Google+ PPQ: Jungs jetzt auch Girls

Donnerstag, 26. April 2007

Jungs jetzt auch Girls

Vermutlich wird der so genannte Girls’ Day im Jahrgang 2007 in die Geschichtsbücher eingehen als der Tag, der die jahrtausendealte Schranke zwischen den Geschlechtern niederiß. Was einst erfunden wurde, um bei der Berufswahl benachteiligten Mädchen neue Möglichkeiten zu zeigen, mutierte diesmal bundesweit zu einem so genannten „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ (ZfMuJ). Musste sein, denn allem Anschein nach sind es seit Jahren schon vor allem die Jungen, die bei der Berufswahl Schwierigkeiten haben. Dagegen dürfte der ZfMuJ ein erfolgreiches Mittel sein, wenn
wir nachfolgende Mitteilung des Landeskriminalamtes zutreffend deuten:


"Nun bereits zum dritten Mal in Folge beteiligte sich auch das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt am Girls’ Day. Insgesamt 17 Mädchen und Jungen konnten sich am heutigen Tag über die Arbeit eines Kriminalisten im Landeskriminalamt informieren. Im vergangenen Jahr waren es 14 Mädchen. Nach der Begrüßung und einer kurzen Darstellung des Aufgabenspektrums eines Landeskriminalamtes, wurde ihnen zunächst die Tätigkeit einer Phantombildzeichnerin vorgestellt. Außerdem konnten sich die dreizehn- bis fünfzehnjährigen Mädchen und Jungen in den Gewölben der Waffensammlung über die Arbeit eines Waffensachverständigen informieren. Aber auch die Arbeit der kriminalistischen Tatortarbeit wurde ihnen auf interessante Weise vorgeführt. Abschließend konnten sich die jungen Leute noch über die Schwerpunkte bei der kriminalpolizeilichen Jugend- und Drogenprävention informieren."

Kommentare:

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

macht bei diesem even eigentlich auch das x-carre mit?

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

und ist das nich ausgrenzend gegenueber den deutschen muslimen, hoe hoe?

panzerbummi hat gesagt…

girls day inkl. burka - da stehen die chancen gleich viel besser.