Google+ PPQ: Komasaufen ohne Komma

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Komasaufen ohne Komma


Wir hatten gewarnt, doch niemand wollte hören. Noch-mehr-Komasaufen ist nach Noch-viel-mehr-Armut und Noch-viel-viel-mehr-Rechtsradikalismus das größte Problem der AA-Nation Deutschland. Dass unsere Ängste und Befürchtungen nicht ernst genommen wurden, zeigt nun fatale Folgen. Großschriftsteller Martin Walser treibt das Land in den Rausch beziehungsweise unsere Aufklärungskampagne in den Ruin. "Wenn ich heute was über Komatrinken höre, denke ich: Mein Gott, das haben wir in unserem Dorf vor 70 Jahren auch schon gemacht", sagte der 85-Jährige der Bourbon-Zeitschrift "Bunte" und lächelte dabei - Achtung, Wortspiel! - süffisant. Merke: Wer nicht auf PPQ hört, muss für die Leberschäden nicht selber sorgen. Oder so ähnlich ...

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

"Er hielt mich für trunken, der Narr, er weiß nicht, wieviel Hildungs Kind zu trinken vermag..."
(Aus Felix Dahn, "Ein Kampf um Rom") - Meine Leber jedenfalls ist ehern, wie meine Oberarme. - Diem noctemque continuare potando nulli probrum (Tacitus).
-Hildesvin-