Google+ PPQ: Globalpolitik nach PPQ-Motto "

Freitag, 28. März 2014

Globalpolitik nach PPQ-Motto

"Wir sprechen verschiedene Sprachen, meinen aber etwas völlig anderes", steht seit sieben Jahren leitmotivisch über den Internetseiten des völkerkundlichen Forschungsboards ppq.so - ergebnisoffen und folgenlos.

Doch jetzt endlich hat das im ersten Moment so erratisch scheinende Motto voll tiefer Bedeutungslosigkeit die Leitmedien und die globale Spitzenpolitik erreicht. Merkel und Putin, unterm Banner der gegenseitigen Verständnislosigkeit vereint. Danke.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die, das links im Bild, ist das Krimhilde?

Anonym hat gesagt…

heute im HO : Zigeuner gucken Dich an . Der macker steht Schmiere am Eingang , sie hat ein Klemmbrett mit einer "Unterschriftensammlung" unter dem Arm .

Sie rempelt wie zufällig alte Leute an ; will eine Unterschrift für die "Taubstummen" .

sie schleicht sich an - greift nach meinem Kittel.

"FASS DU BLÖDE SCHNALLE MICH NOCHMAL AN UND ICH BRECHE dir den ARM ! "

ein Bestmensch hinter mir in der Schlange will das Maul aufreißen .

"REISS DU ARSCHLOCH das MAUL auf und ich schwöre dir bei WOTAN dem Allmächtigen : du wirst in meinem Kiez nie wieder froh " .

Ich zahle - gehe - auf dem Parkplatz telefoniert Bestmensch und fordert "Verstärkung " an - das Handy zerplatzt an der Wand , ich notiere mir sein KfZ-Kennzeichen .

" noch so ein Ding und ich komme dich besuchen "

Wotan hilft .

Tolotos hat gesagt…

anonym 2: sie sollten entweder mehr oder weniger von den pillen nehmen.

Anonym hat gesagt…

re Tolotos : leider ändern Pillen nix an der soz. Reaität im Lande ; ganz unabhängig vom Pillenkonsum funktioniert das Systemgaunertum immer und überall ( " das müssen sie jetzt aushalten ; und außerdem : die historische Schuld ect pp " ) .

deshalb: lassen sie sich bestehlen - und überhaupt : vielleicht wollte der Rotationsbürger nur eine Unterschrift für die heilige Sache.