Google+ PPQ: Skin-Tone-Modifier: Smileys werden multikulturell "

Mittwoch, 12. November 2014

Skin-Tone-Modifier: Smileys werden multikulturell

Einseitig, von einem Gelb, das an Leberkranke gemahnt, unzureichend diversifiziert, um die gesamte Vielfalt der menschlichen Rasse* darzustellen - über Jahrzehnte hinweg wollte die Kritik am Emoji-Zeichensatz, den der Computerhersteller Apple seinen Kunden anbietet, nicht verstummen. Lange zeigte sich der Konzern harthörig, doch den Initiatoren einer Petition ist es jetzt gelungen, das wertvollste Unternehmen der Welt zu zwingen, seine einseitig auf gelbhäutige Menschen mit runden Augen und Glatze ausgerichtete Smiley-Politik den wirklichen Gegebenheiten auf der Erde anzupassen.

Ein neues Smiley-Paket, entworfen vom Unicode-Konsortium, das die Bildzeichen standardisiert, enthält in einem ersten Schritt 151 Emojis, die Menschen abbilden, dabei können alle Zeichen mit einem innovativen Skin Tone Modifier entsprechend der Notwendigkeit einer rassisch einwandfreien Zeichenpolitik in sechs verschiedenen Hauttönen gefärbt werden. Der Nutzer muss dazu auf seinem Touchscreen-Geräte nur etwas länger drücken, daraufhin öffnet sich der Modus "Hautfarbe wählen".

Aktuell handelt es sich allerdings erst um Phase 1 der Neuordnung der Standardisierung zur Durchsetzung rassisch akkurater Smileys. Nach Protesten von FeministInnen, Angehörigen von religiösen Minderheiten und sexuellen Gendergruppen steht eine Erweiterung des Zeichensatzes auf derzeit noch nicht berücksichtige Menschen an. Eigene Smileys werden dann auch Dicke, Dünne, Langhaarige, Transsexuelle, Mehrfachsexuelle, Burka- und HutträgerInnen, Bartbesitzer und Träger von Piercings erhalten. Ziel ist es laut Unicode-Konsortium, die per Emoji dargestellten Menschen "so neutral wie möglich" zu präsentieren, was "Rasse, Volkszugehörigkeit, Religion und Geschlecht" anbetrifft.

(*Zitat Grundgesetz)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ich das wären kleine Äffchen .

Wählen sie ihr persönliches Äffchen Bild und teilen sie uns ihre Handynummer mit ( fb ) .

je rabiater der Kapitalismus desto äffchenähnlicher werden die Avatare .

Anonym hat gesagt…

+dachte

Die Anmerkung hat gesagt…

Kommt das dann für Windows und Linux auch bald?

Und wie wird das alks Automatismus in das Email-Programm integriert? Das sollte zwecks Zeitersparnis das jeweilige Schreibpartner_In_x das zweckmäßige Icon zuordnen, ohne daß ich selber drüber nachdenken muß.

Mir scheint das alles noch in einem sehr frühen Designstadium zu stecken, bei dem sich unausgelastete Flachpfeif_Innen_x über die volkswirtschaftlichen Konsequenzen nicht im Klaren sind.

Anonym hat gesagt…

Also wirklich wie sexistisch es sind wieder nur Männer oder besser männliche Köpfe
Wo sind die Feministinnen und Emanzipation beauftragen wenn man sie mal braucht.

Und was finden sie nach den ganzen auch noch auf Frauen zugeschnittenen smilis?

Hoffentlich welch die auch dass geistige Niveau des gegenüber wieder Spiegel und jeder Politiker und Grafiker bekommt das null iq smile