Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Grenzen aus Gewehrläufen "

Sonntag, 2. November 2014

Zitate zur Zeit: Grenzen aus Gewehrläufen

“Russland muss seine Verletzungen von Ukraines Souveränität und territorialer Integrität stoppen.

Russlands unverfrorener Angriff auf die Ukraine steht den grundlegendsten Prinzipien unseres internationalen Systems entgegen – dass Grenzen nicht mit Gewehrläufen gezogen werden können; dass Länder das Recht haben, ihre eigene Zukunft zu bestimmen.

Es unterminiert eine internationale Ordnung, in der Rechte der Völker und Nationen gelten, die verbieten, sie einfach mit brutaler Gewalt zu rauben.”

Barack Obama, 11.9.2014

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dieser ahnungslose und politisch hirnlose Obama geht einem zunehmend auf den Geist. Wenn er seine wohlfeilen Sprüche wirklich selber ernst nähme, müsste er als erstes die südwestlichen Staaten der USA an Mexiko zurückgeben. Zudem zeigen seine Geheimdienstler und Generäle fast tagtäglich, was sie eigentlich von seinen frommen Sprüchen halten: Nichts! Sie ziehen zwar mit Waffengewalt derzeit nicht NEUE Grenzen, aber sie reißen mit ihren Waffen sinnloserweise ALTE Grenzen ein, die immerhin besser waren als das totale grenzenlose Chaos (Irak, Libyen, Syrien).

derherold hat gesagt…

"... ein Land oder eine Gruppe assoziierter Länder im Kriegszustand ... Alle verfügbaren Ressourcen sollten für die Kriegsführung eingesetzt werden ... "

G. Soros, FAZ, 23.10.2014

Ich hätte nicht gedacht, daß man so etwas schreiben / veröffentlichen kann, ohne daß es in D. eine (relevante) Diskussion gibt.

ppq. so hat gesagt…

doch, doch. relevantes wird doch stets ignoriert.

Anonym hat gesagt…

Orwell pur. Nur noch zum Kotzen.

Anonym hat gesagt…

Der Neger hat es nötig.