Google+ PPQ: Der Wintersport steht vor der Tür "

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Der Wintersport steht vor der Tür

Wenn in den europäischen Fußball-Ligen die Winterpause anbricht und die Bälle in den Schrank gepackt werden, steht schon das nächste sportliche Highlight auf dem Programm: der Wintersport. Egal ob Ski alpin, Biathlon, Bob fahren oder Skispringen, beim Wintersport ist Hochspannung garantiert. Und während etwa die Österreicher im Fußball oder Handball auf internationaler Ebene meistens wenig von sich reden machen, ist die Alpenrepublik beim Wintersport in vielen Sportarten ganz oben mit dabei. Besonders deutlich wird das beim Skispringen. Bei der Vierschanzentournee konnte Österreich sechs Mal hintereinander den Gesamtsieg für sich verbuchen. Das ist in der Geschichte der Tournee vorher noch keiner Nation geglückt.

Schon 1953 fand die erste Austragung des damals noch „Deutsch-Österreichische Springertournee“ genannten Wettbewerbs statt. Die Tournee startete allerdings erst am 1. Januar und fand somit in einem Jahr statt. Bei der nächsten Austragung wurde das Startspringen dann in den Dezember verlegt, so dass das Skispringen seitdem im alten Jahr beginnt und im neuen aufhört. Mit wenigen Ausnahmen fand und findet das Auftaktspringen immer am 29. oder 30. Dezember in Oberstdorf statt, gefolgt vom Neujahrspringen am 1. Januar in Garmisch-Patenkirchen sowie den Austragungsorten Innsbruck am 3. oder 4. Januar und Bischofshofen am 6. oder 7. Januar. Es dauert also nicht mehr lang, bis wir erfahren, ob sich die österreichische Dominanz im Skispringen um ein weiteres Jahr verlängert.

Nicht weniger spannend ist der Biathlon. Dieser Sport, der Ski-Langlauf und Schießen vereint, hat seine Wurzeln als militärische Disziplin. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Biathlon auch im zivilen Bereich immer beliebter und ist mittlerweile eine etablierte Sportart bei den Olympischen Winterspielen. Aber auch in den Jahren ohne Olympia muss man nicht auf den Sport verzichten. Denn von Ende November oder Anfang Dezember bis Mitte März findet jedes Jahr der Biathlon-Weltcup statt, bei dem an neun Austragungsorten um den Sieg gekämpft wird.

Auch Ski alpin mit rasanten Abfahrten oder Snowboard-Wettbewerbe mit waghalsigen Stunts machen Lust auf Wintersport. Wer nicht nur zuschauen, sondern richtig mitfiebern will, kann bei William Hill Österreich auf fast alle Wintersportarten Wetten abschließen und mit dem richtigen Riecher ein dickes Extra-Weihnachtsgeld gewinnen. Aber auch für Fußballwetten und alle weiteren Sportwetten ist man bei William Hill an der richtigen Adresse: http://sports.williamhill.com/bet/de-at/betting/y/5/Fußball.html

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ist das Werbung mein lieber ppq?
Müssen wir jetzt auch in Zukunft deine Unabhängigkeit anzweifeln?
Und dann auch noch von einem Glücksspiel Portal ...

Orwell hat gesagt…

Oberstdorf! Wie militaristisch!

derherold hat gesagt…

Russe nix mehr zahlen, Russe pleite.

lesandi hat gesagt…

Immerhin konnte ich der Werbung einige Fakten entnehmen.
Das ist selten.

ppq. so hat gesagt…

ihr habt alle recht, mit allem. es gilt aber kein lesezwang für mitternachtsartikel

Anonym hat gesagt…

Dafür dass der Artikel Werbung ist, ist er gar nicht mal so schlecht, immerhin informativ und gut geschrieben. Grundsätzlich habe ich auch nix dagegen, wenn zur Refinanzierung neue Werbeformen ausprobiert werden. Aber wenn, dann sollte man das wenigstens als gesponsorten Beitrag kennzeichnen.