Google+ PPQ: Wir sind wirr: Echo aus der Nazizeit "

Donnerstag, 15. Januar 2015

Wir sind wirr: Echo aus der Nazizeit

Tapferes Echo: Wer mit dem Zeichenstift gegen Pegida kämpft, darf natürlich beim "Stürmer" abmalen (Kombo: Traktorist).
In Europa überschlagen sich im Minutentakt dramatische, traurige, bestürzende, kuriose und auch heitere Geschichten. PPQ sammelt diese Nachrichten aus allen Teilen des Kontinents im großen PPQ-Ticker.

Aus Frankreich, wo tapfere Karikaturisten zuletzt "Stürmer"-Zeichnungen nachmalten, um die deutsche Faschistenbewegung Pegida zu stoppen (oben), kommen erste Erfolgsmeldungen bei der Verteidigung von Satire und Meinungsfreiheit. Durch Beamte der Polizei konnte genau eine Woche nach den Anschlägen von Paris mit dem umstrittenen Komiker Dieudonné ein erster überführter Missbraucher des Grundrechts auf Witze dingfest gemacht werden.

Der Kabarettist hatte durch das Schreiben des Satzes "Ich fühle mich wie Charlie Coulibaly" in einem sozialen Netzwerk eine Verherrlichung des Terrorismus begangen. Charlie ist der Vorname des Satiremagazins Hebdro, Coulibaly der Nachname eines der islamistischen Terroristen. Premier Manuel Valls sagte, Rassismus, Antisemitismus und Terror-Verherrlichung seien "keine Meinungen, sondern Straftaten". Innenminister Bernard Cazeneuve sprach von einer "Schandtat".

Nach dem Islamischen Staat IS hat sich auch der jemenitische Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida zu dem Anschlag auf die französische Satirezeitung "Charlie Hebdo" bekannt. "Es wurden Helden rekrutiert, und sie haben gehandelt", erklärte Nasser Ben Ali al-Anassi. Man habe damit den göttlichen Botschafter rächen wollen. Kritiker sehen sich in ihrer Auffassung bestätigt, dass die Tat nichts mit dem Islam zu tun hatte.

Der manifestierte seinen Willen bei einer live übertragenen Kundgebung in Berlin. Arm in Arm stellten Angela Merkel, Joachim Gauck und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens hier vor dem Brandenburger Tor das Familienfoto der Mächtigen nach, das am letzten Sonntag in Paris in einer kollektiven Symbolhandlung der Führer der Welt angefertigt worden war. „Wir alle sind Deutschland“, sagte Gauck am Dienstag bei einer Mahnwache vor dem Brandenburger Tor in Berlin, „euer Hass ist unser Ansporn.“

Der „Spiegel“ reagierte empört. Gaucks Worte seien ein „Echo aus der Nazi-Zeit“. Damals warben die Nazis mit einem riesenhaften Porträt von Adolf Hitler, darunter standen die Worte: "Denn Du bist Deutschland." Eine fragwürdige Parallelität, die vielen betroffenen Muslimen und Nicht-Muslimen bitter aufstößt, weil der Mufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini seinerzeit ein enger Verbündeter des Hitler-Regimes war.

"Eine unschöne und auch peinliche Parallele", schreibt ein Blogger zu dem Slogan. Das Bild sei ein Anlass, "über die verschwindenden Grenzen zwischen Propaganda und Marketing nachzudenken". Gauck erklärte sich dazu bereit. „Die Distanz zwischen Einwanderern und Einheimischen, die Distanz auch zwischen Eingewanderten unterschiedlicher Herkunft wird noch zu selten überwunden“, sagte er.

Ein Zustand, der auch beim Besuch des türkischen Premiers Ahmet Davutoglu vor Landsleuten in Berlin auffällt. „Wir Türken haben alles getan, um uns zu integrieren!“, ruft der 55-Jährige, der neben Türkisch auch Englisch und Arabisch spricht, aber noch immer kein Deutsch. „Wir sind groß, wir sind stark“, antwortet die Menge deutscher Wahlberechtigter rhythmisch im Chor. „Ja, ihr seid groß“, antwortet der kleine Mann am Rednerpult - wie auch die Türkei, seit sie das ihrige zum Sieg von Meinungsfreiheit und Demokratie beigesteuert hat und Internetseiten sperren ließ, die das Coverbild der aktuellen Charlie Hebdo-Ausgabe zeigen.

Eine Woche nur nach Paris. Wir sind Charlie, wie sind Joachim, wir sind wir und wir sind wirr.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Frage, "Wer sind wir" wurde schon vor ca. 30 Jahren von dem großen deutschen Filosofen Otto Walkes reflektiert.

Am Lied, "Theo vier fahrn nach Lotsch" stellte er die Frage wer wir sind.

Sind wir die vier Musketiere oder vier alle? Auch Theo und seine Logen konnten die Frage nicht beantworten, denn wer ist Theo? Ist er Tee-oder-Kaffee, vier wissen es nicht, ist Gauk Theo weil er Theo-loge ist? Sind vier alle Gauk, Theo, und Tscharli?

Sind wir Deutschland oder vier alle? Liebt Merkel Sos-Hollondäs oder uns alle? Sind wir dann Sos-Hollondäs?

Diese Fragen müssen vier beantworten, ich nicht!

Anonym hat gesagt…

Die guten Beziehungen zur arabischen Welt könnt nicht von irgendwo.
Dank der Bemühungen der Nazis haben die leider ein falsches Bild von uns
Da kommt es in Palästina schon mal vor das man gefragt wird: "Do you like Hitler?"
Tja was soll man da antworten?

Anonym hat gesagt…

schlimm und verlogen : Merkel + Gysi heute im Bunzeltag. Vermutung : so ein paar durchgeknallte musel Terroristen stören das System nicht ; 40.000 Mann in DD hingegen schon - denn die Leute von Pegida wollen eine Veränderung - Merkel und die musels wollen den Status beibehalten - jeder hat hierfür ganz eigene Gründe .

ppq. so hat gesagt…

hofreiter dagegen ganz stark. "wir müssen verhindern, dass junge menschen dschihadisten werden. hier ist stärke und augenmaß gefragt".

mutige rede! das hätten sich viele, viele nicht zu sagen gewagt!

Anonym hat gesagt…

wir brauchen ganzheitlich - liebevolle Integrationsmaßnahmen - Kauder meint auch man müsse Rücksicht auf die Befindlichkeiten der musels nehmen .

die brd Bevölkerung wird demnächst zwangsverpflichtet und dient fortan der Integrationsideologie ; gegendert , gemeinsam , ganz lieb und freiwillig und irgendwie ist das auch alles ganz spannend und progressiv . Jeder musel bekommt eine blonde Integrationszofe zugewiesen - damit er nicht ausflippt wenn der Alltag mal stressig wird .

der Sepp

Reichsintegrationswart

( komisch : bisher hat sich die Neurologie noch nicht zur Sache geäußert - vielleicht sind die musels einfach nur krank ( narzistische Kränkung ; Verfolgungswahn und borderline )

Anonym hat gesagt…

Das wäre dann ja wieder rassistisch...

Und das Erbgut der Kranken minderwertig...
Ich glaube worauf das hinaus läuft

derherold hat gesagt…

"... die brd Bevölkerung wird demnächst zwangsverpflichtet und dient fortan der Integrationsideologie ..."

Lieber Sepp, das Regime hat noch ziemlich genau zehn Jahre, bis die geburtenstarken Jahrgänge vor der Pensionstür stehen.

Dann ist Ende Gelände.

Anonym hat gesagt…

re Herold : will heißen ??

heute habe ich erneut einen Integrationskandidaten auf die Klippschule abgeschoben ; Grund : hohe Gewaltbereitschaft , schlechte Noten , Gesamteindruck : isn dummes Stück Abfall .

die muselmutter war in der Schule , sprach mit dem Direx - aber : der Achmett ( Name gegendert ) sieht morgen den Beratungspsychologen , dann gibt`s ne Fahrkarte in die ganz liebe Integrationsschule ( " ja Frau Gutmein-Dopplenam-Schlunzig-Laroche ; der Achmett aus der 10c ...wieso problematisch ? Der Achmett hat auch gute Seiten - Sie werden schon sehen ...nene Frau... genau ...ja das sehen Sie dann ja , und : ich warne dringend vor einer Vorverurteilung ; ich muss jetzt auflegen ; Frau Ömer ( Name geändert ) möchte mit mir über ihren Sohn reden ; ...der Kumpel vom Achmett , ja genau ; ich weiß wieviele Plätze Sie haben Frau G. ; mir liegt die Aufstellung vor "

derherold hat gesagt…

"Der Achmett hat auch gute Seiten ..."

Wie regelt man das eigentlich im hohen Norden(?) ?

Im tiefen Westen werden Lehrerin Susanne und Lehrer Martin damit ruhiggestellt, daß sie mit Anfang 50 ihren Antrag auf "Berufsunfähigkeit" einreichen, der ganz unbürokratisch genehmigt wird ...
... in der Folge fegt selbstverständlich eine Beförderungswelle durch die angeschlossenen Landesämter (Senatsbehörden) ("Neubewertung des Arbeitsplatzes").

Anonym hat gesagt…

re Herold : in der großen namenlosen Stadt werden ganz liebe LehrerInnen ( sofern sie gute Beziehungen + Parteibuch haben ) alle Jahre umgesetzt - je nach dem wie man mit der herrschenden Klasse klarkommt - dann - irgendwann landet Frl. Lehrerin in der bürgerlichen Traumschule - NUR hochbegabte KinderInnen ...wobei die Eltern natürlich anstrengend sein können ( ER : Dipl. Irgendwas + Freimurxer ; SIE : macht was mit Menschen und Medien - man wohnt gutbürgerlich in einem B-Mitte Imitat .

Der Wechsel in eine Privatschule wird zwar immer wieder angekündigt - macht aber keiner denn dort werden Vollpfosten mit dem zwotn Staatsexamen umgehend gefeuert wenn die lieben Kleinen nix lernen .Die Schule ist ein Terrorcamp - eigentlich überall . Besonders schlimm : SOnderpädagogin an einer Integrationsgesamtschule ( hysterisch , unbelehrbar ; unkündbar - terroristisch , oft krank - wenn aber da : schlimmer als isis ) - habe aber bereits Gegenmaßnahmen eingeleitet ( Mutter eines Problemschülers hat viel Zeit und Geld , gute Anwälte ; sie klagt jetzt gegen die Integrationsschlampe aus Tübingen ( die wird natürlich sofort krank ; droht mit der "taz" ) - Direx ist genervt - fragt ob ich das Personal manipuliere . Den Autisten schiebe ich dennoch ab - der geht meinen Schülern auf den Sack ( " Moritz ist ein blöder Wixer " ; Name geändert ) nanana sage ich - "liebe Lara , nur weil der Moritz deine Haare versaut hat ist er doch kein Wixer ( Wortwahl im Original differenziert und demokratisch - lieb . Anruf einer Mutter : " Herr Sepp , dieser Autist hat meiner Tochter die Haare mit Leim verschmiert " - "HAT ER NICHT - ES WAR EIN kleiner Unfall ... " ja . rufen auch Sie Ihren Anwalt an .

Anwalt : " wir klagen auf Schadenersatz " ICH : " Du kannst Dir Deine Klage in den Arsch schieben , ich bin bei der gew Du Spasti "

der Sepp ,

Reichssonderpädagoge

Anonym hat gesagt…

Fr. 10.Klasse 9°°; Modellbau und Elektronik ; Sonderintegrationskomplex III b ( früher : "Reichswerkkundeseminar Werner Gilde "( http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Gilde ) , ehem. Fachbereich Schweißtechnik und Bansabau .

" können wir nicht mal irgendwie einen Zerstörer oder Bomber basteln "

" ... nun ja ...wir sollten zunächst unsere Weihnachtsschaltungen mit Effekt beenden " sage ich mit einem Walter White Pädagogikunterton ..."aber gut , ich sehe Ihr habt Baupläne mitgebracht ...aha ..eine Fersteuerung . Gut .. hmm .. Euch ist schon klar , daß wir hier mit unserem kleinen Rüstungsprogramm negativ aufallen ; Frau Goldenrausch-Künstel-Gutmein-Larosch wird nicht unbedingt begeistert sein ...."

" ich denke Sie sind der Kurskoordinator " jaja ...schon - aber unsere Integratonsschüler werden von ihr betreut ..und ..nun ja .. alles was irgendwie mit Gewalt zu tun hat beunruhigt unseren Moritz ... ( wo isn der überhaupt ... ) ach ..bei den Leimtöpfen ...

ok - fang wa an ...

Tobias bau ein Hovercraft ...oki ... ich bin dann mal an der Säge ... was machen die Mädels?? Solargimmick mit Propeller , fein ..

plötzlich klingelt ein Handy ...unter der Decke ....

" da ist nix ... Interferenz ..oder so " ...

ich gehe in den Nebenraum ...rufe zurück ... " DU SCHWACHKOPF ..ich bin im Unterricht , du sollst nur nach 20°° anrufen .. DU hast den camper auf dem Lehrerparkplatz abgestellt ?? bist du hohl ?

Fortsetzung folgt .

hol dir Seppäpp für Dein Handy !!

derherold hat gesagt…

"re Herold : will heißen ?? "

Deutschland (oder die EU) wird nicht die Rentenansprüche ihrer geburtenstarken Jahrgänge befriedigen können.

Die einzige Chance, die man überhaupt hätte, wäre, fümfkommafümf Millionen Vietnamesen und Chinesen zu importieren, um die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu reproduzieren.

Zwischen 2025 und 2040 wird das, was wir als Westeuropa kennen, abgewickelt.

Anonym hat gesagt…

re Rente : na schön - dann gucken einige Rentner wohl in die Röhre - mag sein - wäre für mich jetzt kein Argument um angeblich benötigte "Fachleute" ins Land zu holen - zu merkwürdig : der o.g. Diskurs wird von Leuten vorangetrieben die offenbar weder den Begriff Automation, Lohnstückkosten bzw. Wertschöpfung kennen . Lowtech funktioniert in Europa nicht ( extremstes Bsp.: Frankreich ; da werden seit den frühen 80er Jahren hochbegabte Nordafrikaner in der Betonplatte gestapelt ) - nur für den Fall , daß man mal einen Fachmann braucht .

wenn das Umlagesystem kollabiert ( und das ist wahrscheinlich ) gibt`s eben keine Bespaßung aufm KDF Dampfer sondern Haferschleim ausm Blechnapf - war alles schon mal da . Gehen die Rentner dann auf die Straße ? Oder wird den "Bürgerinnen und Bürgern , den Menschen im Lande " dann einfach mal erklärt wie das so ist mit der Rente ( EKD : "egoistische Rentner sind ganz schlimm ; die Kinder in der III Welt leiden jeden Tag und die Nazirentner beschweren sich über eine angebliche Altersarmut ( "gefühlte Armut ) " ) und weiter : Kanzlerin von der Leihen :" die Rente ist sicher ! Es gibt natürlich auch Sorgen und Nöte , das will ich gar nicht bestreiten - ABER : man muss auch die Lebensrealität vieler MenschInnen und Menschen in der Welt sehen ; ich denke der neue Rentenplan ist eine echte Chance und ein Stück weit alternativlos ; abgesehen davon muss man vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte (tm) ganz klar erkennen , daß wir hier in der brd eindeutig privilegiert sind ...."

Frage eines Bürgers : " aber die Leute haben doch in die Rentenkasse eingezahlt und erwarten nun einen angemessenen Lebensstandard "

Fr.v.d.L : "der Standard ist angemessen , das hatten Ihnen meine Mitarbeiter aber bereits vergangene Woche mitgeteilt ; ich verstehe auch nicht wieso Sie als Vertreter der freien Presse immer und immer wieder insinuieren , die Regierung hätte das Thema Rente verschlafen ; wissen Sie ; ich bin betroffen , ängstlich und ein wenig traurig wenn Sie solche Hetze im Netz verbreiten ..."


der Sepp aus "Blick in die Zukunft - Blick in die Röhre " Edition malaise und Schulbuch-Depotverlag, Dallas , TX

Anonym hat gesagt…

@ derherold: Der Ansicht bin ich nun gerade nicht. Eher mit Erich Kästner: "Wer nicht zur Welt kommt, wird nicht arbeitslos."
Liegt die chinesische Wirtschaft ob der Ein-Kind-Politik darnieder?
Mein Abgott Wilhelm Busch hat sich einmal so geäußert, daß die Väter nachweisen sollten, daß sie die Kinder ohne jedes Vergnügen, aus eitel Pflichtbewußtsein, gezeugt hätten - oder aber Solidarsteuer an alte Junggesellen zahlen müßten.

derherold hat gesagt…

@anonym, die Eingewanderten, mögen sie nett/nicht nett, dumm/klug, Zahnarzt/Hilfsarbeiter sein, sind nicht in der Lage, in toto die freiwerdenden Arbeitsplätze einzunehmen.

Die chin. Wirtschaft lebt noch von ihrer Faktormobilisierung und die japan. Politiker würden sich wahrscheinlich lieber den Kopf abschlagen lassen, als zu einem Masseneinwanderungsprogramm überzugehen.

derherold hat gesagt…

Ich habe da eine Phantasie:

2030 machen die "Anglos" (G. Heinsohn) den überlebenden Vertretern der deutschen Fach-Intelligenz das Angebot, in die USA zu übersiedeln.

Bringen sie ausreichend Kapital (falls dann noch welches da ist), Patente oder Firmen-Mitarbeiter mit, darf auch der eine oder andere Vater (oder Mutter) mitkommen, um die letzten fünf bis zehn Jahre bis zum Tod in Oklahoma im Anbau des Holzhauses zu leben.

Für den Sepp bleibt dann immer noch die Möglichkeit, sich mit einem mobilen Handwerkerdienst selbständig zu machen.

Anonym hat gesagt…

re Herold : die usa sind ultimativ auf deutsche und europäische Intelligenz angewiesen - ohne deutschen Geist keine Raumfahrt , keine EDV , keine Chlorchemie , keine entwickelte Wehrtechnik - nix- nur moralinsaurer redneck bible Quatsch und eine überdrehte Nasenmoral aus Hollywood - selbst die chinesischen Gleisarbeiter haben in den usa mehr geleistet als die sinnlosen Siedler & Kuhjungen , bigotte Indianermörder deren Nachfahren heute als "Pinkman" Phänotyp durch die Medien geistern .
allerdings würde es mich eher nach Russland ziehen . wahrscheinlich läuft es anders : China kauft die usa und wirft die rednecks raus ( jaja , geht nicht ) - also werden die rednecks und die neger in homelands chinesischer Konzerne umgesiedelt ( "new detroit ,harmonisch und sauber" ) weil 3 Mrd Chinesen ganz einfach jeden m² Ackerfläche brauchen . Das Nasenkino erklärt den us Abschaum zum Feind der Menschheit und huldigt dem neuen Boss , dem weisen Chinamann . Kühles deutsches engineering verwaltet die chinesische Kolonie , Frankreich gehört der Deutschen Bank und die EU ist eine Art Travestieshow für Politnasen aller Art . wo bleibt da der islam ? Ja - den hat man 2029 abgeschafft - da das Öl alle ist ( und somit auch die Munition ) haben sich alle musels im Rahmen einer Autoverschwulungsprogrammatik umorientiert und leben glücklich und zufrieden in UN camps , warten dort auf den nächsten Sack Reis .

"die Welt in ein paar Tagen" von Sepp Klabautermann , erschienen bei obscüre-orient in Nanterre ; die handlich Taschenbuchausgabe erscheint voraussichtlich im Februar bei édition Jean-Paul Gewyrzter , Toulon .

Anonym hat gesagt…

in den kommenden Jahren werden sich die Chinesen in Afrika ausbreiten ( die afrikanische Ostküste halten sie ja bereits besetzt ) , dann treten die Franzosen nach einem handfesten Streit mit washington ihre claims an China ab und ein Heer chinesischer Berater flutet Mali und andere ehem. franz. Kolonien - die Angelsachsen verschwinden aus Afrika und China wird die ultimative Supermacht . Russland bekommt einen Nervenzusammenbruch , sucht Unterstützung in Deutschland , gibt Polen und die Ukraine an Deutschland zurück ; wir sind wieder im Geschäft und unterwerfen Europa .

Das Nasenkino erklärt den Angelsachsen zum Universalfeind und alle weißen us Amerikaner werden nach England verbannt .