Google+ PPQ: Boykottforderung nach Flugzeugtragödie "

Donnerstag, 26. März 2015

Boykottforderung nach Flugzeugtragödie

In Russland zeigte ein knallharter "Spiegel"-Titel nach dem Absturz des malaysischen Fluges MH17 über der Ukraine sofort Wirkung - die EU und die USA einigten sich auf scharfe Sanktionen, so dass der russische Diktator Putin schließlich für fünf Tage von der Bildfläche verschwand. Nach dem Absturz des Germanwings-Flug 4U9525 hat der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann nun gefordert, dieselbe kompromisslose Linie auch gegen die Verantwortlichen für die Tragödie über den französischen Alpen zu fahren: "Vor Germanwings kann man nur noch warnen. Überalterte Maschinen und miserabler Service. Mit denen werde ich nicht mehr fliegen", schrieb der Hauptberichterstatter der Unions-Fraktion für die Ukraine, Weißrussland und Russland auf seiner Facebook-Seite.

Wellmann, der als Vorsitzender der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe ein bisher unauffälliges, aber auskömmliches Dasein im Schatten diverser Kriege führte, gilt als harter Hund, dem Völkerrecht und Gesetz schonmal richtig schnurz sind, wenn er vor eine Kamera gerät. Im August 2013 forderte Wellmann im ARD-Morgenmagazin aufgrund der Giftgasangriffe von Ghuta, für die bis heute keine Verantwortlichen ermittelt werden konnten, einen Militärschlag gegen Syrien auch ohne Mandat der Vereinten Nationen. Ein Jahr später sagte der Experte den wirtschaftlichen Zusammenbruch Russlands voraus.

Kommentare:

derherold hat gesagt…

Interessant ist, daß Sprügel und Zock so sramm für einen Konzern antreten.

Währen normalerweise jeder Unfall inszenierte Betroffenheit auslöst - und zur Not auch volle Aschenbecher zum Flugzeug-Sicherheitsrisiko erklärt werden - steht nun der Journalismus stramm und erklärt, daß die doofen Piloten gefälligst weiterfliegen sollen.

Anonym hat gesagt…

Ich verstehe nicht, wie alle automatisch davon ausgehen, dass Putin nichts damit zu tun hat.

ppq. so hat gesagt…

wer sagt das? die täterschaft des teufels steht doch zweifelsfrei fest. ein beleg dafür ist doch auch, dass er bisher schweigt, wie immer

Gernot hat gesagt…

"....aufgrund der Giftgasangriffe von Ghuta,..."
Auch hier wieder: Ist doch egal, wer's war. Assad hätt's schließlich sein können! Bei der Lousitania und beim 9.11. fragte man ja auch nicht so genau nach den Verantwortlichen.

Gerry hat gesagt…

Peinlicher Mensch. Sein Glück ist, dass heutzutage das Geschwätz von gestern keinen mehr interessiert - also wenn man frech und skrupellos genug ist, kann man erzählen was gerade passend scheint.

Anonym hat gesagt…

Es ist auch viel einfacher direkt jemanden zu bomben als nach zu fragen das dauert ewig und danach hat das Volk keine Lust auf bomben will man ja zivilisiert ist

United Watch Group hat gesagt…

war erst ein SPDler, dann ein CDUler - Wendehals.

Anonym hat gesagt…

wir wollen dem Wendehals doch jetzt mal nicht soooo schlecht machen. Kollege.

United Watch Group hat gesagt…

Jynx torquilla

Anonym hat gesagt…

Klugscheißer

UWG hat gesagt…

cacator sapientiae

Anonym hat gesagt…

was soll das denn heißen????

UWG hat gesagt…

Klugscheißer

Anonym hat gesagt…

Blödmann

UWG hat gesagt…

stultissimus

Volker hat gesagt…

Das hat Wellmann wirklich gesagt? Kann man so bescheuert sein?
Wieder mal einer der Fälle, wo sich vergewissern musste, ob das nicht zufällig eine PPQ-typische Übertreibung ist.
Wieder mal einer der Fälle von der das hat wirklich so gesagt.
Das muss man sich mal überlegen, solche Klapser entscheiden über Krieg und Frieden.

Noch ein Hinweis für Nicht-Techniker:
"überalterte Maschinen" bedeutet allenfalls unbequeme Sitze und schlechtes Essen.
Mit der Sicherheit hat das nichts zu tun. Eine 40 Jahre alte Maschine (in westlichen Ländern jedenfalls) ist genauso sicher wie eine neue. Es liegt am strengen Überwachungsregime und an der Konkurrenz. Wer auch nur einmal ernsthaft gegen die Regeln verstößt, der riskiert dass gleich mal die ganze Flotte gegroundet wird und die alle Validierungsprozeduren wiederholen dürfen.
Das Risiko geht keiner ein. Lieber ein paar Millionen für die Werkstatt ausgeben als ein paar Milliarden Verluste einfahren.

apollinaris hat gesagt…

Der Putin war`s!
In Frankreich hocken seine Schärgen unerkannt in Bergen rum.
Sein Propagandasender schließlich
quatscht deutsche Geistesgrößen dumm;
den Airbus Nr. 320 A holt er vom Himmel. das ist klar und produziert wie nebenbei einen Verschwörungseinheitsbrei.

Ja medial kommt gar nicht vor - der Putin ganz ohne Humor.
Wir werden sehen, was es bringt, wenn Edward Snowden Gstanz`ln singt.

ppq. so hat gesagt…

gesagt hat er das nicht, aber geschrieben. würden wir einen screenshot wie oben abgebildet fälschen? niemals

Volker hat gesagt…

" würden wir einen screenshot wie oben abgebildet fälschen?"

Hm … na ja … ähm