Google+ PPQ: Wer hat es gesagt? "

Sonntag, 5. April 2015

Wer hat es gesagt?

„Die freie Entfaltung der Menschen führt immer zu Ungleichheit. Wo man aber Gleichheit haben will, muss die Freiheit sterben.“

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Karl Marx in der "Kritik des Gothaer Programms"?

Da hat er jedenfalls diese Gleichheitsduselei der Sozen heftig angegriffen und nachgewiesen, daß das ein Schmarrn ist.

Wenn nicht, der Engels.

Wenn beide nicht, dann solche, die ähnlich Auffassungen zur Dialektik von Freiheit und Gleichheit hatten / haben, was so viele dann doch nicht sind.

Volker hat gesagt…

Ich weiß nicht wer.
Aber dass die "Klassiker des Marxismus-Leninismus" das in dieser Deutlichkeit rausgestellt hätten, ist mir nicht erinnerlich, auch wenn man in Rechnung stellt, dass die noch nicht vom heutigen Gleichheitswahn befallen waren.

Zur Freiheit hat Engels (Anti-Dühring, XI. Moral und Recht. Freiheit und Notwendigkeit) entschieden:
Freiheit des Willens heißt daher nichts andres als die Fähigkeit, mit Sachkenntnis entscheiden zu können

ppq. so hat gesagt…

es war thilo sarrazin

Anonym hat gesagt…

Negeraugen gucken mich an - die U-Bahn ist völlig verdreckt , ständig klingelt irgendwo ein händy . Dank flättraid kann mich jeder Neger überall und zu jeder Tages - und Nachtzeit mit seinem Mubutu-Geschwätz belästigen . Noch drei Stationen und weitere 300 m bis zur Bude . Meine Straße verändert sich - neue Nachbarn bekommen Besuch , irgendwann ab 3°° , drei Orientalen fahren vor , suchen mit quitschenden Reifen einen Parkplatz ; Bahngleise und große Tore tauchen vor meinem inneren Auge auf.

aus :

"der Tag als der Strom nicht mehr aus der Steckdose kam " , zunächst Leipzig 2066 , dann als Nachdruck im Radfahrerverlag Ontario .

der Sepp