Google+ PPQ: Neues vom Pack: Absage an Absage "

Freitag, 28. August 2015

Neues vom Pack: Absage an Absage

Ist es ein erstes Einlenken? Von der falschen Seite? Reichen die alten und neuen Nazis, die Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger und Ausländerfeinde ihrer Bundesregierung die Hand? Oder hat der Druck, den die gesamte organisierte Öffentlichkeit zunehmend ausübt, die renitenten Abweichler, Nörgler, Hetzer und Hasser nun endlich doch überzeugt, dass es kein bisschen deutsch ist, sich gegen die Führer der Nation zu stellen?

Die Gründe sind offen, das Ergebnis aber ist klar: Die Facebook-Gruppe Schnauze voll von der BRD GmbH Pseudostaat-Regierung hat auf die Forderungen von Justizminister Heiko Maas nach einer Löschung rassistischer Facebook-Einträge zur Sicherung der gesamtstaatlichen Stabilität reagiert. Und den geplanten Boykott der Bundestagswahl im Jahr 2017 abgesagt.

Aufatmen in Berlin, wo Kanzlerin Angela Merkel derzeit ausschließlich damit beschäftigt ist, die abwechselnd aufbrechenden Krisenherde abwechselnd kurzzeitig auszutreten. Ein Tanz auf Vulkanen, den die Hamburgerin dank professionell flankierender Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit bislang routiniert meistert. Doch ein endgültiges Einlenken der Hetzer, Verschwörer und Rechtspopulisten ist das neue Ja zur Wahl nicht. "Wir werden nicht nur politisch vergiftet, sondern auch durch unsere Nahrung, Kosmetik, Kleidung, Mediz Produkte und auch v Zahnpasten..."

Das Ende ist offen.  Der Kampf geht weiter.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

>Ein Tanz auf Vulkanen, den die Hamburgerin...

Die Hamburgerin aus der DDR. Immer wieder schön.

ppq. so hat gesagt…

wie don siegel schon reimte: "Des Waldes Dunkel zieht mich magisch an, doch muss zu meinen Wort ich stehen und Meilen gehen, bevor ich schlafen kann."

er mag dabei an angela gedacht haben, die damals 23 war. oder auch nicht

Anonym hat gesagt…

Ich möchte nicht den Besserwisser geben, aber für die Freunde der Lyrik, gerade der aus dem englischsprachigen Raum - und es sind wirklich schöne Verse:

"The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep."

Die letzen vier Zeilen des Poems "Stopping by Woods on an Snowy Evening" des Dichters Robert Lee Frost (USA 1874 - 1963) wurden in dem Film "Telefon" (USA, 1977) des Regisseurs Don Siegel benutzt, um die russischen "Schläfer" zu wecken:

"Des Waldes Dunkel zieht mich an
Doch muß zu meinem Wort ich steh'n
Und Meilen geh'n bevor ich schlafen kann
Und Meilen geh'n bevor ich schlafen kann."

Das ganze Poem, für die Freunde der Lyrik:

Stopping by Woods on an Snowy Evening

"Whose woods these are I think I know.
His house is in the village, though;
He will not see me stopping here
To watch his woods fill up with snow.

My little horse must think it queer
To stop without a farmhouse near
Between the woods and frozen lake
The darkest evening of the year.

He gives his harness bells a shake
To ask if there is some mistake.
The only other sound's the sweep
Of easy wind and downy flake.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep."

der alois
Reichsverskunstwart
- anglizistische Forschungsstelle, Leipzig -

Anonym hat gesagt…

http://i.4cdn.org/f/Ray.swf

Anonym hat gesagt…



https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/die-rueckkehr-der-weiterleiter/

W. Kowalski meint
29. August 2015 um 9:50

Saubere Analyse! Und uns einfachen Bürgern fällt die am meisten die Überheblichkeit auf, mit der diese Art von Medienschaffenden auftritt. Die scheinen zu glauben, dass sie es waren, die das Pulver erfunden haben. In Wirklichkeit sind sie eher gewitzt, geht es um Sachbezogenheit sind sie keine Sekunde verunsichert ob ihrer Ahnungslosigkeit, sondern haben ihre Taktiken gut gelernt: Wort abschneiden, ins Wort fallen, unmotivierter Themenwechsel, Herbeizitieren willfähriger "wissenschaftlicher Zeugen", Einspielen von provoziertem Applaus durch engagierte Claqueure, Rückzug auf eine allgemeinere und beliebige Diskussionsebene ("aber die Menschen!") und zuletzt und am liebsten: ad hominem! Alles nur, um dem Argument zu entkommen. Und dabei keine Sekunde kleinlaut, sondern immer oben drauf.

Zum Antworten anmelden

wolpertinger hat gesagt…

„Die Brd Gmbh Pseudo Regierung“.
Ui yui jui jui jui,Lilo,äh ppq.Darf man sowas wirklich sagen,oder schreiben? Ui,Ui,ojiu.
wolpertinger
Reichssprachwart für Kinder- und Gendergerechte Sprache,Abteilung Persil,meinetwegen auch per du

Anonym hat gesagt…

wolpi scheint auf Speed zu sein, schlimme Hetze gegen Heiko, den Schlimmsten der Unterträglichen. Nicht entschuldbarer Hass auf kleinwüchsige Möchtegernpolitiker. Jemand muss ihm in den Arm/ins Wort fallen, Zensor/Fratzenkladde hilf!

der alois
Reichslinguistikwart
- Stabsstelle Kampf gegen rechte Hetze und Hass, Duisburg-Marxloh -