Google+ PPQ: Augstein um Augstein "

Freitag, 30. Oktober 2015

Augstein um Augstein

Wie es der Salon-Kommunist und in anderen Zusammenhängen als Antisemit und veritabler Putin-Versteher auffällig gewordene Jakob Augstein schafft, in dieser Spon-Kolumne nicht nur in prekären Verhältnissen lebende und arbeitende Menschen in toto als Pegida-Anhänger zu verunglimpfen, sondern sie im selben Zug auch von jeder Schuld am Pegida-Wahn gleich wieder reinzuwaschen, da ja der böse Neoliberalismus die Fäden beim aktuell auftretenden "Faschismus" zieht (dass Augstein nicht die leiseste Ahnung hat, was Faschismus ist, sei hiermit pflichtschuldig angemerkt) - das also nötigt sogar dem AA-(Anti-Augstein)-Board PPQ höchsten, wenn nicht allerhöchsten Respekt ab.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der kleineJakob will doch nur spieken. Bis Vati Rudolf das in seiner Urne schnallt, ist es zu spät...

Anonym hat gesagt…

Also, der kleine Salonkommunist Jokob ist doch gar kein Kind vom Urnen-Augstein, vielleicht nichtmal dessen Kegel, sondern nur was Adoptiertes.

Der NSDAP-Walser soll der Samenspender gewesen sein. Naja, da hat das Degenerat halt einiges auf- und abzuarbeiten ...

vergangenheitbewältigt
Kreuzweis