Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Besser sparsam bomben "

Samstag, 7. November 2015

Zitate zur Zeit: Besser sparsam bomben

Man muss doch nicht alle Länder der Welt bombardieren.

Richard Sulik bei Maischberger im deutschen Fernsehen

Mehr Zitate zur Zeit


Kommentare:

wolpertinger hat gesagt…

Na klar nicht alle Länder der Welt bombatieren.Wenn wir die Länder alle durchhaben,fangen wieder von vorne an,mit good old tschörmänie,gell ihr verfluchten Sch... Amis?Krieg soll sich ja auch lohnen,(ausplündern ,rauben,Patente stehlen,etc.) Eure Besitzer dieser „Demokratie“ bezahlen euch ja auch gut genug,nicht wahr ihr Hirnakrobaten?Im Gegensatz zu euch ferngesteuerten haben diese Bestien wenigstens einen akzeptablen IQ vorzuweisen,ihr Halbaffen.Bompt also schön weiter,ihr Halbaffen,im Namen des Herrn,natürlich,und für Freiheit änd Democrazy,ihr gottverdammten Arschgeigen.
Verabschiede mich mit einem herzlichen
Fickt euch,you nasty bastards and azholes
wolpertinger antiamerkaner seit Geburt,
nach diverser praktischer Erfahrung unbelehrbar,fuck you all in this hall(country)

Anonym hat gesagt…

http://www.city-journal.org/2015/bc1106fs.html

schreibt Kommentare beim Universalfeind ! keine Chance für "antifa" + Systemfreimaurertum


4chan.org

wolpertinger hat gesagt…

@Anonym
Äääähhh? Geht dat auch in deutsch? Tu mir manchmal ein bisschen schwer mit meiner Begriffsstuzigkeit.Als ausgebildeter Sprechfunker(bunte Wehr) kann ich mit Legenden schon umgehen,aber Ihren Code kann ich einfach nicht knacken.Bin wohl doch zu doof für deutschsprech,seufz.
Bin kein Automat,verdammt noch mal,Herr Gurgel.Speichern sie das endlich mal und reichen sie es an die,na,komm schon drauf,dingsda,na habs schon,NSA weiter.
Viel Vergnügen,you azholes.

Anonym hat gesagt…

Zielerfassung :

http://www.spiegel.de/fotostrecke/brandon-stanton-hony-humans-of-new-york-fluechtlinge-fotostrecke-131578-8.html

Nach einem Monat erreichte ich Österreich. Am ersten Tag ging ich in eine Bäckerei und traf einen Mann namens Fritz Hummel. Er erzählte mir, dass er vor vierzig Jahren in Syrien gewesen sei und sehr gut behandelt wurde. Also gab er mir Kleider, Essen, alles. Er wurde wie ein Vater für mich. Er nahm mich mit zum Rotary Club und stellte mich allen vor. Dann erzählte er ihnen meine Geschichte und fragte: 'Wie können wir ihm helfen?' Ich fand eine Kirche und sie gaben mir einen Platz zum Wohnen. Ich wollte von Anfang an die Sprache lernen und übte 17 Stunden täglich Deutsch zu sprechen. Ich habe den ganzen Tag Kinderbücher gelesen, ferngesehen und versucht, so viele Österreicher wie möglich zu treffen. Nach sieben Monaten wurde es Zeit, einen Richter zu treffen, um meinen Status zu klären. Da konnte ich schon so gut Deutsch sprechen, dass ich den Richter fragte, ob wir die Befragung auf Deutsch führen könnten. Er konnte es gar nicht glauben. Er war so beeindruckt, dass unser Gespräch nur zehn Minuten dauerte. Dann zeigte er auf meinen syrischen Pass und sagte: ' Muhammad, den wirst du nie wieder brauchen. Du bist jetzt Österreicher!'"

Volker hat gesagt…

Irgendwas fehlt in dieser Geschichte. Ist das möglich, dass ein Ausländer nicht wenigstens einmal von NSU ausgerottet wurde?
Ich kann es nicht glauben.

Anonym hat gesagt…

wolpi ist ja ganz fuchsig, au backe. Bitte die Contenance wahren.

Anonym hat gesagt…

Loriot selig hätte formuliert: "Besser bomben mit "Napalmo Sprengfett ohne"."

Aber das war eine andere Zeit...

wolpertinger hat gesagt…

@Anonym
Schei.... auf die Contenance,wenn ich an Amis auch nur denke,ringe ich sofort mit meiner Beherrschung,verliere den Kampf aber meistens.War gut gemeint,dein Vorschlag,in der Hinsicht bin ich aber Intensivgedankenverbrecher.Sorry.
Bin kein Schlagbohrer,Herr Gurgel.

wolpertinger hat gesagt…

@Anonym

Das Loriotzitat hätte durchaus von dem Meister himself stammen können,gut mitgedacht.Und verdammt noch mal ,das war wirklich eine andere Zeit,das gab's nur nur einmal,das kommt nie wieder.Leider,verdammte Schoße.Begebe mich jetzt in meinen(auf Raten gekauften „K2000“), in dem die Nahrung ääähh,zirkuliert.Man wird ja noch überleben dürfen wollen.

Gernot hat gesagt…

Aber man kann!

Gernot hat gesagt…

Frieden schaffen ohne Waffen! Etwas immerhin wurde in der Zeit zunehmender Kriege erreicht: Kriegsspielzeug, Der Landser (quasi) und 150 Jahre lang ungefährliche Silvesterfeuerwerkskörper wie Goldschwärmer und Luftheuler wurden verboten.
Also ist die Welt doch insgesamt viel friedlicher geworden.

wolpertinger hat gesagt…

@Gernot
Ähhh,jo.Stümmt.

Anonym hat gesagt…

Woche der Contenance : Generaldiskurswart Sepp ruft die Woche der Contenance aus : in der Reihe "Diskurse ganzheitlich sehen , Argumente sinnvoll verwalten " appelliert das Bundesamt für Diskurshoheit an alle BlogerInnen und Blogger : " lehnt Euch bloß nicht zu weit aus dem Fenster ; wer weiß ob wir morgen immer noch in einer Demokratie leben " . Frau Dr. Merkel erläutert :

https://www.youtube.com/watch?v=oHQc3tltKkU

Marc Jota vor 2 Wochen
Ihre ganze Rede ist hier zu finden Die CDU hat das Skript ja aus dem Verkehr gezogen:
http://antiterror-info.org/exchange/latr/05_06_16_Rede_Merkel_60_Jahre_CDU.pdf
1

http://antiterror-info.org/exchange/latr/05_06_16_Rede_Merkel_60_Jahre_CDU.pdf

Anonym hat gesagt…

Denn wir haben wahrlich
keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

http://antiterror-info.org/exchange/latr/05_06_16_Rede_Merkel_60_Jahre_CDU.pdf