Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Reue lohnt die Religion "

Mittwoch, 2. August 2017

Zitate zur Zeit: Reue lohnt die Religion


„Das Schönste am Leben ist die Reue. Man bleibt ein anständiger Kerl, aber man versäumt nichts.“


Benito Wogazki

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Benito Wogatzki war ein Erzähler und Funk- und Fernsehautor.

Gerry hat gesagt…

Die beiden Sätze bilden eine einzige Obszönität. Wenn einer behauptet, zu bereuen, gleichzeitig es aber gut findet, alles mal mitgemacht zu haben, dann fand bei ihm ja keine grundsätzliche Einsicht statt. Dann ist das auch keine Reue, sondern höchstens ein oberflächliches Bedauern, wahrscheinlich auch nur über die Folgen.

Allein die Meinung, trotz allem ein anständiger Kerl zu sein, zeigt den wahren Charakter.

Absolutionator hat gesagt…

Reue?

Aber klar doch!

Im Kötervolk der ewigen Täter gilt nämlich: Erst vergewaltigen und morden, dann reumütig beichten, alles von infantilen Gutmenschen vergeben bekommen und lustig weiter wüten!

All unsere gewaltätigen Bereicherer bereuen vor Gericht schnell ihre oft bestialischen Schandtaten und werden von infantil herzigen Paragrafenkaspern dafür mit 'Bewährung' belohnt, während dieselben Justizschwachmaten einen Saal weiter arme deutsche Brötchendiebe, Schwarzfahrer und GEZ-Verweigerer brutal zu Knast verurteilen.

Gesinnungsjustiz wie im 3.Reich. Vielen kleine Freislererben in Äckschönn. Wer noch einen halbwegs gesunden Menschenverstand hat, kann diese feigen oder bösartigen Regimebüttel doch nicht mehr ernst nehmen.

Aus dem einstigen Rechtsstaat wurde längst ein Linksstaat mit all seiner ideologischen Tyrannei gegen anders Denkende. Der National-Sozialist Hitler hätte sicher große Freude, wenn er sehen könnte, was die heutigen International-Sozialisten hier an Führerin-Propaganda und Kritikunterdrückung veranstalten.