Dienstag, 26. August 2008

Tote Tiere immer lebendiger

2007: Die Seehundbestände in Nord- und Ostsee sind zum dritten Mal in zwei Jahrzehnten von einem Massensterben bedroht.


2008: Im schleswig-holsteinischen Wattenmeer tummeln sich so viele Seehunde wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Auch an der niedersächsischen Nordseeküste ist der Bestand stark gewachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Alle anderen Einträge werden nach den Vorgaben der aktuellen Meinungsfreiheitsschutzgesetze entschädigungslos gelöscht. Danke.