Donnerstag, 24. September 2009

Das Klima der Deutschen Bank


Ein Counter an der New Yorker Penn Station zeigt neuerdings die Belastung des Klimas von Treibhausgasen in der Welt an. Betrieben wird die riesige Anzeige von der Deutschen Bank. Von der Bank, die derzeit haufenweise Kohle in den Steinkohleberg- und Abbau investiert. Das schreiben die Yes Men. Die haben mal wieder eine Zeitung gefälscht und in New York verteilt. Dieses Mal ist es die New York Post. Aus der nicht grade als Klimawandel-Blatt bekannten Boulevard-Postille haben sie die Klima-Apokalypsen-Zeitung mit dem Aufmacher „We’re screwed!“ gemacht.


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. naja, wie oben zu sehen investieren die ja diversifiziert: nicht nur in kohle (haha), sondern auch in eine climate exchange, also eine co2-zertifikate-börse

    wer geld übrig hat, kann mitmachen climate exchange sieht charttechnisch schlimm aus, aber bei 5 ist ein bodenblech und seit mitte 08 bildet sich langsam eine untertasse. wenn die zum teller wird, ist der oberrand wieder bei 30. macht aus 10 euro 30 mit einem risiko von 5.

    AntwortenLöschen

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Alle anderen Einträge werden nach den Vorgaben der aktuellen Meinungsfreiheitsschutzgesetze entschädigungslos gelöscht. Danke.