Sonntag, 7. Dezember 2014

Noch tanzt der Russen-Bär

...aber bestimmt nicht lange mehr.

Kommentare:

  1. Seit Monaten ist das ein Hit für meine 2jährige Tochter, will sie immer und immer wieder sich ansehen :) Überhaupt ist das Teil klasse gemacht, die Stilelemente aus dem Original gekonnt an russische Pampa adaptiert.

    AntwortenLöschen
  2. Nej, inte min grej. Kulturbolschewismus, das. Die Musen winden sich in Krämpfen, vor allem Terpsichore.
    (Die zehnte Muse ist Clitoris, die Muse der schlüpfrigen Dichtkunst.)

    AntwortenLöschen

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Alle anderen Einträge werden nach den Vorgaben der aktuellen Meinungsfreiheitsschutzgesetze entschädigungslos gelöscht. Danke.