Sonntag, 5. Juni 2016

Richard David Precht: Erlaubte Ausgrenzung

Im Grunde pathologisiert er ständig Andersdenkende, ist insofern eine männliche Juli Zeh und betreibt damit eine Ausgrenzung, die man, wäre er nicht grundsätzlich links ausgerichtet, als Populismus bezeichnen würde.

Seine politische Ausrichtung bewahrt ihn vor schlechter Presse. Allenfalls die lückenhafte Patchworkmethode findet Kritik, nicht hingegen seine fast sektenhafte politische Tendenz.

Hans-Martin Esser analysiert die Wirkungsweise des Fernsehphilosophen Richard David Precht


Kommentare:

  1. Was ist ein Fernsehphilosoph?

    AntwortenLöschen
  2. ein typ, der so tut als sei er denker

    AntwortenLöschen
  3. Fernsehen = Totschlag von Lebenszeit.

    AntwortenLöschen
  4. Mir hat letztlich auch jemand voller inbrünstiger Begeisterung erzählt, unsere Erde könnte weit über 30 Milliarden Menschen ernähren, wenn alle Vegetarier oder Veganer würden.
    "Ja, ich weiß", habe ich geantwortet, "esst Fleisch!"

    AntwortenLöschen

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Alle anderen Einträge werden nach den Vorgaben der aktuellen Meinungsfreiheitsschutzgesetze entschädigungslos gelöscht. Danke.