Mittwoch, 19. November 2008

Sieg mit Verspätung

Die neue PISA-Studie, für die vor zwei Jahren Schüler bundesweit getestet wurden, sieht Sachsen vorn. Im Lesen, in Mathe und den Naturwissenschaften schnitten die seinerzeit 15-jährigen Schüler aus Sachsen am besten ab. Auch sachsen-Anhalt konnte aufholen: Wie in allen Bundesländern hatten die für den Test ausgewählten Schulen mit ihren Schülerinnen und Schülern alte Pisa-Testfragen gebüffelt.

Nicht beantwortet wurde bislang die Frage, weshalb die Auswertung der Pisa-Fragebögen zwei Jahre dauert und weshalb medial dennoch durchweg vom "neuen Pisa-Test" die Rede ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Alle anderen Einträge werden nach den Vorgaben der aktuellen Meinungsfreiheitsschutzgesetze entschädigungslos gelöscht. Danke.