Dienstag, 1. Dezember 2009

Strom ohne Atom

Als junge Physiker sind wir damals in der "Station der Jungen Techniker" ein und ausgegangen, später jedoch dramatisch beim Versuch gescheitert, den Geheimnissen der Quantenphysik auf die Spur zu kommen. Seitdem beschäftigt sich das Redaktionsteam von PPQ nur noch mit angewandter Physik, etwa indem wir Wasser bis zum Siedepunkt erhitzen und damit eine grobe Schlämmung auf der Basis zermahlener nachwachsender Rohstoffe anfertigen, die dann in nicht offiziell genehmigten Menschenversuchen oral eingenommen wird.

Die heutige Versuchsanordnung hingegen ist grundsätzlich ungefährlich und vom Bundesgesundheitsministerium sowie führenden Verbraucherschutzorganisationen mit dem Prädikat "sehr gut" für hervorragende und umweltfreundliche Nütze eingestuft worden. Testpersonen sollten den Punkt in obigem Bild fest anvisieren und nachfolgend ihren Kopf abwechselnd zum Bildschirm hin und vom Bildschirm fort bewegen. Wenn sich die äußeren Kreise drehen, sind Sehkraft- und -schärfe in Ordnung.

Wir forschen derzeit an Anwendungen, mit denen sich künftig aus der von den beiden Ringen erzeugte Bewegungsenergie Strom gewinnen lässt. Schaut jeder Computeranwender weltweit täglich nur vier Minuten auf das Bild und bewegt dabei seinen Kopf nach Vorschrift, könnten rund 340 Atomkraftwerke dauerhaft heruntergefahren werden.

Kommentare:

  1. "... auf der Basis zermahlener nachwachsender Rohstoffe ..."

    Auch eine Errungenschaft, für Dir uns dankbar sein solltet: echter Bohnenkaffee satt !

    ... ach, so: Sie bewegen sich doch !

    AntwortenLöschen
  2. Da bist Du aber hart an der Patentverletzung an meinem Patent 47114712 : Gewinnung von elektrischem Strom aus menschlicher Dummheit.

    AntwortenLöschen
  3. unseres wird ja deshalb auch angemeldet als gewinnung von elektrischem Strom aus sitzarbeiternackenmuskeln.

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir steht da immer Minarettverbot!
    Ist mit mir alles in Ordnung?

    AntwortenLöschen
  5. um gottes willen. solche themen wirst du hier nicht finden. und wenn doch, dann sind sie reine selbstsuggestion des jeweiligen lesers

    AntwortenLöschen

Richtlinien für Lesermeinungen: Werte Nutzer, bitte beachten Sie bei ihren Einträgen stets die Maasregeln und die hier geltende Anettekette. Danke.