Google+ PPQ: Klassiker der Linken "

Mittwoch, 13. November 2013

Klassiker der Linken

"Wir sind eine Partei, die mit der DDR nichts zu tun hat."
Klaus Ernst, ehem. stellvertretender Parteivorsitzender, PDS/Die Linke

"Es ist ja gar nicht zum Wortbruch gekommen."
Hannelore Kraft, Parteivorsitzende SPD NRW

"Mit der Streichung des Blindengeldes in Berlin und der Kürzung der Gehälter der Senatsangestellten um zehn Prozent haben wir nichts zu tun. Als das beschlossen wurde, gab es unsere Partei noch gar nicht. Die Partei, die diese Beschlüsse mitgetragen hat, war die PDS, nicht die Linke."
Oskar Lafontaine, Ex-Vorsitzender Die Linke

"Das hätten Sie gern."
Der SPD-Popbeauftragte Sigmar Gabriel auf die Frage, warum er den Wählern etwas erst nach der Wahl und nicht davor erzählt habe.

„Man ist fürs Regieren gewählt und nicht dafür, sein Gewissen zu untersuchen.“
Judith Pauly-Bender, ehem. Frauenministerin im ehem. Kabinett Ypsilanti


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Man schaue sich die Vita und die Website von Judith an und man versteht sofort wieder welch ungeheure Beleidigung das Angebot, die Existenz und Funktion von „Politikern“ in der parlamentarischen Demokratie neueren Typs für einen halbwegs intelligenten und gewissenhaften Menschen darstellt. Nichts auf der Welt kann mich dazu bringen mich von Judith „regieren“ zu lassen. Das kann dieses steindumme und zugleich völlig gewissenlose Wesen aus irgendeiner Parallelwelt aber nicht verstehen.. Die Lösung, die mir für die Aufklärung dieses Missverständnisses für den weiblichen Teil der Politzombies vorschwebt entspricht der, die gerade im Iran („überlegene Kultur“) praktiziert wird.

Anonym hat gesagt…

@Anonym

Judith, Sara... Man munkelt wir werden alle in der BRD von Opfern dieser Verordnung regiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Namens%C3%A4nderungsverordnung

Kannste nix machen, musste kucken zu.

Anonym hat gesagt…


re Anonym : das Pendel schwingt natürlich irgendwann zurück - wenn der dialektische Wind dreht klingen Namen wie Lara Sara Judith und David einfach nur nach Arschkriecherei .

Die armen Kinder .

wohin mit allden hochbegabten Lara-Kindern ? machen die "irgendwas mit Medien oder Menschen " studieren diese kleinen Nachwuchsarmleuchter Soziologie ?

Tipp des Tages : join Your lokal Kirchenverein and screw them up .

heute mal anonym