Google+ PPQ: Sind wir nicht alle ein bisschen Europa? Auch die USA? "

Mittwoch, 8. Juli 2015

Sind wir nicht alle ein bisschen Europa? Auch die USA?

Jetzt, wo die Rettung Griechenlands nach fünf langen Jahren ergebnisloser Retterei erneut in ihre entscheidenden Stunden geht, hat die "Welt" mal nachgeschaut, wie die Frontlinien zwischen den Rettungspartnern verlaufen. "Dieser Riss spaltet Europa in der Griechen-Frage", überschreibt die Qualitätsredaktion einen Beitrag, der sich müht, neue Gräben auszuschachten: Auf der Basis selbstausgedachter Statistiken teilt das Blatt Europa in zwei Lager und führt dann in einer Grafik auf "Wer auf Deutschlands und wer auf Frankreichs Seite steht".

Die alte Erbfeindschaft, neu aufgelegt! Aber sieghaft diesmal für die deutschen Farben. Denn hier stehen alle zur Sparsache, außer Griechenland, Frankreich und Zypern. Zu Frankreich dagegen halten nur Frankreich, Zypern, der - augenscheinlich inzwischen unauffällig neugegründete Staat - EU-Kommission und die Vereinigten Staaten von Amerika, die neuerdings offenbar auch irgendwo in Europa liegen.

Wie die EU-Bürger in Slowenien, die seit mehr als acht Jahren mit dem Euro zahlen, die Sache sehen, sagt die Grafik dagegen nicht. Das sind aber auch nur zwei Millionen Leute, auf die kommt es in einer wirklichen Demokratie nicht wirklich an.

Kommentare:

fatalist hat gesagt…

Klare Ansage: Wo es Atlantikbrücken gibt, da bestimmt der Brückenbesitzer.

Anonym hat gesagt…

streut Sand ins Getriebe , geht in die Verwaltungsblöcke wo die dicken Mädchen mit den Diddltassen bräsig Papier hin und her schieben , verteilt Handzettel und Aufkleber , seid kreativ und macht den Mitläufern das Leben zur Hölle - jeder deutschfeindliche Bückbürger ist ein legitimes Weichziel

Volker hat gesagt…

Die mag ich wirklich, diese freudschen Versprecher.
Die Propagandafuzzis sind so auf ihren Mastermind fixiert, dass die das "Jawoll mein Führer!" selbst dann bringen, wenn sie eigentlich die Klappe halten sollten.

ppq. so hat gesagt…

heute hörte ich einen bei phoenix "wahlverbrechen" sagen

Anonym hat gesagt…

@ 2. Anonym: An mir soll es nicht liegen, und tut es auch nicht: Obwohl Jud' Biermann einst sang: "Terror, individueller, ist laut Marx ein grober Fehler...", habe ich doch gewisse Erfolge zu verzeichnen, so gegen den Genuß der Systempresse in öffentlichen Verkehrsmitteln. - Also die Prantl-Prawda habe ich seit zwei Jahren nicht mehr auf meinen Stammstrecken gesehen.

Anonym hat gesagt…

https://schwertasblog.wordpress.com/2015/07/05/the-sharks-of-marx-wissenschaft-gegen-zensur/


Fjordman über Doppeldenk und marxistische Mathematik

ppq. so hat gesagt…

ich habe hier eben einen kommentar gelöscht. grund ganz einfach: jauchejargon. könntet ihr bitte wenigstens versuchen, also die, die damit probleme haben, beim reden nicht zu spucken?

die welt da draußen ist schon eklig genug

Anonym hat gesagt…

ich war`s nicht - der Sepp .

die welt ist nicht nur eklig - sondern nur noch gefährlich - heute in der großen Stadt :

ein Heer heiliger Ölaugen lungert vor der Schule herum ; Brüder und Schwestern . Große Fahrzeuge - man ist erfolgreich und nur das zählt im Globalismus . Frl. Gutmensch - Segensreich ( 27 ) ; Lehrerin für Reli und Marxismus huscht zu ihrem Fahrrad - Feierabend - endlich "frei" - 12 h ohne Bereicherung . Sie fährt nach Eppendorf , trifft ihre "ganz liebe Mitbewohnerin" - umkrallt eine Teetasse - so wie das Model aus der Werbung . "Noch 40 Jahre bis zur Rente " - denkt sie - ein schrecklicher Gedanke - er drängt sich immer häufiger auf . Die kunterbunte Ölaugenwelt ist hart , sexistisch , brutal und oft auch sehr grausam . Die "taz" immer aufm Tisch - in der hübschen Altbauwohnung - aber auch im Lehrerzimmer . Frl. Gutmensch - Segensreich schreibt jeden Tag vier Bewerbungen - ihr Direx weiß davon nix - bisher keine positive Antwort - Reli und Marxismus ist zZ nicht so gefragt - jedenfalls nicht an den hippen Privatschulen wo man schwedische Kombis bevorzugt und Urlaub in Neu-England macht .

Ihr fast-Ehemann hat sie verlassen - er unterrichtet Mathe und verschiedene technische Fächer - zur Zeit in der großen Stadt - demnächst aber in der Schweiz - seine neue Freundin ist eine hochkultivierte Sexbombe aus Dänemark , sie hat Geld und Stil - da kann Frl. Gutmensch nicht mithalten - "irgendwie gemein " findet Frl. Gutmensch .

Morgen wird die Schulbehörde Frl. G. an eine besonders hochbereicherte Problemschule versetzen - die informelle Personalpolitik eines reaktionären U-Boots funktioniert .

Die Schulbehörde muss Geld sparen - man versetzt Problemlehrer an kunterbunteSchulen und wartet bis diese kündigen - Erfolgsquote : 97 %

Der Sepp

Bundeschancenberater , Fachbereich kreative Personalwirtschaft in der Schulbeh.

Anonym hat gesagt…

Och, schade. Da ist uns vielleicht doch etwas entgangen. Le mot de Cambronne? - Der da lautet: Die Garde stirbt, doch sie ergibt sich nicht.

Anonym hat gesagt…

Hach, Sepp = Jahwe möge mehren, so etwas zu lesen erlabt mich, mehr davon, bitte bitte.

Anonym hat gesagt…

na gut .

Anonym hat gesagt…

integrativer Sportunterricht - auch ein ewiger Quell der Erleuchtung (tm ) .

irgendwo in der großen Stadt steht ne neue Turnhalle . Einweihung der Halle ; das lokale spd Halbhirn macht Werbung für seine Sekte ; erste Sportstunde : leider - leider wurde ein äußerst aggressiver Industriekleber verwendet , das Zeug dünstet übelst aus ; die IntegartionskinderInnen kippen reihenweise um ( oder tun so als ob ) - jedenfalls gab`s böse Briefe an den Direx und an die Behörde - wieso weshalb warum hier der böse Chlorchemiekleber ausm Kombinat verwendet wurde - der ist doch verboten .

Nachforschungen ; behördeninterne Prüfung , das volle Programm ; jedenfalls wurde rasch klar : da hat ein hochrangiger Soziodemokrat seinen Schwager aus Pollen beschäftigt , der hat dann mal in einer Nachtschicht mit seinen Kumpels den Belag verklebt - der muss nun raus - Halle wird bis Dez . gesperrt .

Vorteil : die Kinderinnen üben auf der nahegelegenen Adolf-Zepp Kampfbahn ; harter Schotter statt bunte wellness - auch das passt den Hubschraubereltern nicht - noch mehr Reibungsverluste :-)

"frische Luft ist ja nicht schlimm ; aber bei Regen oder Schnee können die Kinder doch nicht raus "


"doch - selbstverständlich - auch andersbegabte Kinder haben Anspruch auf Sport "

" also ihr Sportunterricht ist ja wohl eher paramilitärischer Drill "

"wer sagt das ? "

" na ? wer hat das behauptet "

" also die Schackline meinte mal Sie wären ein ziemlich brutaler Sportlehrer "

( kritzel notier - "RA anrufen " / Elternpaar blickt auf meine Unterlagen ).

" also : Sie wissen aber schon wo wir hier sind - dies ist eine Integrationsoberschule für Halbhirnkinder mit Verhaltensauffälligkeiten - selbstverständlich sind Konflikte Teil des kreativen Alltags "

....................

"Schackeline .."

"ja"

" die Autofirma hat gestern angerufen ; du möchtest dich bitte beim Werkmeister Karl-Heinz Streckmann melden - DU HAST den Praktikumsplatz in der Steckerverpackung !! "

"das ist toll ! freust du dich denn gar nicht ? "


aus " der Tag als die Fabrik mich holte " zunächst édition Le Pen , 1968 , später Werkbuchverlag Leipzsch , zur Zeit vergriffen

Anonym hat gesagt…

@ Sepp: Le style est l'homme même - Du bist durchschaut, alter Schlingel. Nein, ich bin der welschen Zunge nicht mächtig.
Von allen Lehrer_innen, die ich kannte, bist Du der Einzige, dem ich mit meinen Donnerrohren und / oder Geri-Waza beistehen würde, wenn die Skrälinge ernsthaft angriffen.

Anonym hat gesagt…

3sat "kulturzeit" : Frl. Mendelsohn & das Schulenglisch - die arme Frau mit dem sujet immerzu überfordert - unklar weshalb diese strunzdumme Bumsbärbel der westdeutschen Hochkultur seit Jahren die "kulturzeit" moderiert .

dann der Lesetipp ; ein Comic , russlandkritisch - na klar ; dann der Krimitipp . Und immerzu die ewige Schuld - sm Kino für das halbgebildete juste -milieu ; ohne Schuld kein Feierabend .Wirklich bedenklich : das systemkino rührt keine relevanten Themen mehr an : weh hat Griechenland in die EU geschleust ? welche Motive ? welche Protagonisten ? nun ist Griechenland am Ende - und erneut wird die Schuldkarte gezogen . us "Journalisten" melden sich zu Wort - man hat "geopolitische " Interessen -klar - was sonst .

Leisten wir also Widerstand - gegen die Mitläufer , die Klugscheißer im rot grünen TV Komplex , gegen die Wasserträger im Bildungssystem . Jeder an seiner Stelle - jeder mit seinen Mitteln .

der Sepp

Anonym hat gesagt…

re Anonym : ich bin kein Lehrer . Ich verwalte geistige Armut , widerliche "Kollegen" und minimalbegabte Referenten ; ich schreibe Berichte und erkläre dem Beratungspsychologen weshalb ein prügelnder Massenali die schulischen Leistungen der anderen Kinder herunterzieht - und weshalb ich nicht bereit bin über die Abschulung "nochmal zu reden " .

Die grenzenlose Feigheit des pädagogischen Personals werde ich in einem Roman verarbeiten - Arbeitstitel : " der Maurer , der Sozi und die graue Stadt - 40 Jahre Terror gegen unsere Kinder "

derherold hat gesagt…

"Die grenzenlose Feigheit des pädagogischen Personals ..."

Das ist wirklich ein Faszinosum.
Ich bin ja noch aufgewachsen mit Lehrern, die uns erklärten, wie sie ganz allein im III. Reich Widerstand geleistet hätten oder warum ein Schild "Keine Macht den Drogen" in der Schule Propaganda im Stil des vorgenannten und deshalb bereits der zwote Schritt auf dem Weg nach *Dings* sei.

Die Umerziehungsmaßnahmen haben sich selbst in NRW noch Ende der 80er noch sehr stark im Rahmen gehalten.

Anonym hat gesagt…

"aspekte " : ein Neger und drei Halbhirne mit viel PR propagieren Gewalt - nun gut - die Bubis verstecken sich hinter Bodyguards wenn die Kamera mal nicht dabei ist - hip-hop war schon immer systemkonform - nur dumm wenn da mal jemand anklopft und nachfragt. Großmaulfernsehen für ganz mutige Mitte Heinis die sich nach 21°° Uhr in ihrem wellness Bunker verstecken .

ich sage diesen Leuten : "kommt nach Mecklenburg " .