Google+ PPQ: Grüne gegen Bildschirmzeitung "

Sonntag, 11. September 2016

Grüne gegen Bildschirmzeitung

Wir hal­ten es für bedenklich, wenn neue Satztechniken eingeführt werden, die Nach­richten per Funk direkt setzen und da­durch die Vereinheitlichungen von Nach­richten weiter fördern.

Zudem zerstören sie Arbeitsplätze. Gleiche Gefahren drohen von der Einführung der Bild­schirmzeitung.

Bundesprogramm, Die Grünen, 1980


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Im Sinne einer techniksensiblen, gerechten Sprache sollte das Wort Bildschirmzeitung dringend eine Renaissance erfahren. Ebenso wie z.B. Bildschirmlandkarte, Bildschirmkalender, Bildschirmtelefon, Bildschirmwalkman, Bildschirmadressbuch, Bildschirmfotapparat, Bildschirmwecker, Bildschirmtaschenrechner, Bildschirmwörterbuch, BildschirmXYZ, uns so weiter.
Dadurch würde die Rolle des Bildschirms in der Gesellschaft aufgewertet und seine Bedeutung für das soziale Miteinander anerkannt. Im nächsten Schritt müssten dann natürlich auch Lohnungerechtigkeit (Bildschirme erhalten im Schnitt nur 0% des Lohns eines männlichen Arbeitnehmers!), gesellschaftliche Benachteiligungen bei Ausbildungsplatzsuche, Wohnungssuche und die Diskriminierung so wie die Belästigungen im Alltag (Bildschirme werden ständig ungefragt angetatscht!) hinterfragt, bekämpft, und durch Quotenregelungen abgeschafft werden.

Anonym hat gesagt…

Bildschirmkrautchan in gerechter Sprache

krautchan