Google+ PPQ: Merkel stützt Pegida: Ihr seit* das Volk! "

Montag, 27. Februar 2017

Merkel stützt Pegida: Ihr seit* das Volk!

Wer ist das Volk? Wer darf von sich behaupten, es zu sein? Wer ist es nicht? Und wer darf auf die Straße gehen, und rufen: Wir sind das Volk?


Offene Fragen, seit Menschenfeinde bei Pegida begannen, den Slogan der 1989er-Demonstraten in der DDR zu "missbrauchen" (Tagesthemen). Wenn ein Teil der Bevölkerung behauptet, das Volk zu sein, was ist dann der andere Teil? Auch Volk? Kein Volk? Wer missbraucht was, aus welchem Grund und wie legal ist das?

Eine schwierige Frage, die Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt völlig überraschend zugunsten der von Hass erfüllten Pegida-Hetzer entschieden hat: "Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt“, teilte die Kanzlerin nach Monaten intensiver Prüfung der Frage mit.

Damit ist nun amtlich: Nicht nur Pegida-Marschierer sind das Volk, sondern auch noch kleinere Gruppen, ja, sogar einzelne Personen können mit dem Segen der Regierungschefin von sich behaupten, das Volk zu sein.

Merkel geht damit auf Gegenkurs zu ihrem Herausforderer Martin Schulz, der Ewiggestrigen, Abweichlern und Andersdenkenden eben erst abgesprochen hatte, "Volk" sein zu dürfen. Intolerante und "Propagandisten des Rassenhasses", die 'Wir sind das Volk' reklamierten, so der Kanzlerkandidat der SPD, stellten ""die Tatsachen auf den Kopf". Sie seien "ein merkwürdiges Volk, aber sicher nicht das Volk", versicherte er.

Mussten die Väter der amerikanischen Verfassung noch Zuflucht zum fragwürdigen "We, the People" (wir, die Leute)  nehmen, weil das Englische keinen Begriff für "Volk" kennt, abgesehen von "Nation", "Population" und "Öffentlichkeit", besitzen die Deutschen gleich mehrere Begriffe, bei denen nur der Inhalt unklar ist: Ist das Volk gleich der Bevölkerung?  Ist Bevölkerung Teil des Volkes? Oder umgekehrt?

Offen stehen sich hier nun die Ansichten der beiden führenden intellektuellen Köpfe der Republik gegenüber. Schulz, der es vom rechten Glauben an linke Werte abhängig macht, wer zum Volk dazugehören darf. Und Merkel, die das Wohnsitzprinzip verteidigt: Jeder, der wo lebt, ist automatisch Volk von dort.

Zumindest der Sprachlehre zufolge liegt die Kanzlerin damit richtiger. Etymologisch ist die Abstammung des Begriffes "deutsches Volk" zurückzuverfolgen bis ins 9. Jahrhundert. Seitdem ist das "Volk" das deutsche Volk. Denn damals kam zum Wort "Volk", mit dem Schweinehirten bis dahin die Gesamtheit ihrer schutzbefohlenen Schweine bezeichneten, das Adjektiv "teotisce", "tiutiscae" oder auch "diutisg", das vom germanischen Wort theudo - zu Deutsch deutsch - abstammte.

Dies wiederum bezeichnet den "Stamm" oder eben "das Volk".

Womit klar ist: Das Volk ist im Falle Deutschlands das zum Volke gehörende Volk.

* Die Vielzahl der verschiedenen Hinweise, dass das Wortspiel mit "seit" als Hinweis auf das 9. Jahrhundert nicht funktioniert hat, ist angekommen.



Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Man kann sich als begandeter Populist also Volkstribun auf's Podest schwingen, den Finger oder die Hand gen Volk ausstrecken und rufen:

Ihr seiet das Volk!

Das Volk wird einem zujubeln und diese Rolle anhemen. Nehme ich an.

Wenn das Volk dann das Volk ist, dann wird der Tribun eher äußeren:

Ihr seid das Volk! (Und ich euer Führer) Man grenz sich ab, so gut es geht.

"Ihr seit das Volk" hingegen, ist der Vorwurf an die Medien, das Volk mit immer neuen Lügen zu begöbeln, den Medienmist beim Volk zu verklappen, letztlich auf das Volk zu seien.

Was von all dem entspricht der Intention?

Tagesaktuell weiß es Bosbach am genauesten:

Wer genau ist „das Volk?“

http://www.bild.de/politik/inland/wolfgang-bosbach/hat-keine-Ahnung-50612346.bild.html

Die Anmerkung hat gesagt…

Besinnliches von Julia Popp

http://www.gustavadolfgedaechtniskirche.de/sites/gustavadolfgedaechtniskirche.de/files/dokumente/Gemeindebrief%20April%202016.pdf

Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht.
1. Petr 2,9

„Ihr, seid das Volk, das der Herr sich ausersehen. Halleluja.“ Dieser Ohrwurm, im Gesangbuch die Nummer 636, geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Halleluja. Wenn ich mir den Text genau ansehe, kann ich erkennen, was es heißt, das Volk zu sein, das der Herr sich ausersehen hat.

ppq hat gesagt…

es ging ums "seit dem 9. jahrhundert". ein witz, der sich wohl nicht erschloss. geht auf unsere eigenen kosten

Anonym hat gesagt…

Und sie tat ihr Maul auf, und Unrat floß aus ihm. Und der Unrat gefiel ihr, und sie verbreitete ihn flugs in alle Welt. Die Welt aber ekelte sich, und baute einen hohen Damm um sie. Da war sie dann allein in ihrer Residenz, abgeschnitten von dem Volk, das einst so dumm war, sie zu einem Sitz in der Residenz zu verhelfen. Sie gehörte nun nicht mehr zum Volk, und sie war ratlos. Was sollte sie ohne Volk machen, denn sie war nichts als ein tumbes Weib, eigenschafts- und charakterlos. Ranzige Schlieren schwammen in der schwabbeligen Masse, die anstelle eines Gehirns ihren Schädel füllte. Nach und nach sanken die Schlieren auf den Boden des Schädels und bildeten einen dicken Schleim. Aus dem Schleim aber kam die Erkenntnis: Sie war das Volk, denn jeder Einzelne konnte das Volk sein. Befreit jubelte sie auf. Was brauchte sie die schäbigen Elemente auf der anderen Seite des Damms. Sie selbst war das Volk, nun konnte sie sich selbst wählen und für immer in der Residenz bleiben. Und sie öffnete wieder ihr Maul, und Schwall auf Schwall ergoß sich gegen den Damm, und die Leute hinter dem Damm fürchteten sich sehr. Das kam dabei heraus, wenn man zuläßt und sogar mithilft, daß ein Scheusal die Residenz besetzt.

Anonym hat gesagt…

Seid wann?

ppq hat gesagt…

der hinweis, dass das wortspiel mit "seit" und dem 9. jahrhundert nicht funktioniert, ist angekommen.

Gernot hat gesagt…

Welche Wert haben spitzfindige genetische Tatsachen schon gegenüber der Direktive einer Kanzlerin?
Welchen Wert haben generell natürliche Gegebenheiten bis hin zu Naturgesetzen ggü. menschlicher Hybris, sind wir doch die Herrscher der Welt?
Mönche des ausgehenden Mittelalters weihten angeblich Schweinebraten zu Fisch, um ihn freitags verzehren zu dürfen. Wir weihen mit Pässen.