Google+ PPQ: Ohne Armut geht es nicht

Freitag, 9. Mai 2008

Ohne Armut geht es nicht

"Eine Mark für Charlie, denn Charlie der ist pleite" war seinerzeit ein Hit, aber doch etwas unverfroren. So wirkt Betteln in eigener Sache immer, ganz im Unterschied zum Betteln für andere, das heißt dann "Spendensammeln" und erfreut sich in Deutschland höchster Hochachtung.

Das weiß auch der Besitzer der Email-Adresse "deine.hilfe.gegen.armut@gmx.de", der derzeit Massenmails mit dem Hinweis "AUCH SIE KÖNNEN HELFEN" herumschickt. "Die Armut wächst", warnt der Mann, und er zitiert aus dem "Armuts- und Reichtumsbericht" der Bundesregierung. Danach galten im Jahr 2003 13,5 Prozent der Bevölkerung als arm, das sind rund 11 Millionen Menschen. Die Tendenz ist steigend: 2002 waren es noch 12,7 Prozent, 1998 noch 12,1 Prozent.

Besonders alarmierend: Mehr als ein Drittel der Armen oder von Armut bedrohten sind allein Erziehende und ihre Kinder. Fast jedes siebte Kind ist von Armut betroffen und beinahe jeder fünfte Jugendliche. Nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef wächst die Armut von Kindern in Deutschland sogar stärker als in den meisten anderen Industrieländern.

Das muss nicht sein, denn wenn jeder Mailadressat hilft, kann allen geholfen werden.
Den Betrag, den jeder einzelne zum Haushaltsbudget des Mailabsenders beisteuern will, kann man selbst wählen, allerdings nur unter den Varianten "5 €, 10 €, 50 €, 100 €, 250 € oder 500 €". Überwiesen werden darf ganz anonym per Paypal, der Empfänger steht mit seinem guten Namen für eine korrekte Verwendung aller eingehenden Beträge.

Wir haben uns der Armutsoffensive inzwischen angeschlossen und nehmen Paypal-Zahlungen in beliebiger Höhe unter politplatschquatsch@gmail.com an. Das Geld wird, unser Wort darauf!, für einen noch besseren Zweck ausgegeben werden - wir denken an irgendwas mit Kindern, Tieren, kranken älteren Menchen und Sturmflutopfern, je nach Höhe der eingehenden Summe werden auch alleinerziehende Mütter und Opfer rechter Gewalt berücksichtigt.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

der fuchs ist dem schlitzohr auf die schliche gekommen - ohne spendensiegel geben wir kein geld, höchstens an unicef.