Google+ PPQ: Klima-Kili

Montag, 16. April 2007

Klima-Kili

wieder eine klima-meldung, die es nicht auf seite 1 schafft: "Der Schnee auf dem Kilimandscharo in Kenia wird nach Ansicht österreichischer Wissenschaftler vermutlich erheblich später verschwinden, als von Klimaforschern bisher angenommen. «Die Theorien, dass die globale Erwärmung zu einer Anhebung der Temperaturen und damit zum schnellen Abschmelzen der Gletscher führt, sind zu einfach gewesen», sagte Klimaforscher Georg Kaser von der Universität Innsbruck am Rande des Jahreskongresses der Europäischen Vereinigung für Geowissenschaften (European Union of Geosciences) am Montag vor Journalisten in Wien. Die berühmte Schneekappe des Kilimandscharo werde schließlich durch einen Mangel an Niederschlägen und Verdunstung verschwinden, der bereits seit 120 Jahren andauere. In den ersten 80 Jahren sei der Eisverlust jedoch deutlich größer gewesen, als in den vergangenen 20 Jahren. Ungewöhnlich starke Niederschläge im Jahr 2006 hätten die Schneehöhe sogar um rund einen halben Meter wachsen lassen. Selbst wenn die Eisschicht auf dem Berg vollständig verschwindet, halten Kaser und Mög die Folgen für die Region für unbedeutend. «Das Gletschergebiet ist so klein, dass es für die Wasserversorgung praktisch keine Rolle spielt», meinte Mölg am Montag. Ein schneefreier Kilimandscharo werde, wenn überhaupt, wohl eher Auswirkungen auf den Tourismus haben. Doch auch die würden sich in Grenzen halten."

Kommentare:

Gundermann hat gesagt…

cool - welche quelle

panzerbummi hat gesagt…

dpa, einfach so. aber nur prio 4, damit bei der hz keiner drüber stolpert.

Gundermann hat gesagt…

ahh - prio 4 ist ja wie "unbestätigt". neenee, dass kann man nicht nehmen.