Google+ PPQ: Was Pädophile wählen würden "

Donnerstag, 19. September 2013

Was Pädophile wählen würden

Sie sind nicht mehr zu sehen, jedenfalls nicht bei Parteitagen der Grünen. Aber natürlich sind sie noch da, die bekennenden Pädophilen, die sich unter anderem in der von Düsseldorf aus agierenden Kinderliebhaber-Initiative Krumme 13 versammeln. Auch dort ist das Interesse an der Bundestagswahl groß, schließlich überstrahlt eine "Pädophilie-Debatte" zum ersten Mal überhaupt Fragen wie Mindestlohn und Maximalrettung.

Die Frage "welche Parteien können die Angehörigen der sexuellen Minderheit der Pädophilen und Pädosexuellen bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 wählen?", treibt die Redaktion um. Mit erschütterndem Ergebnis: "Pädophil-liebende Bürgerinnen und Bürger, die als alleiniges Wahlkriterium ihre sexuelle Identität und das Sexualstrafrecht/Sexualpolitik nehmen, können im Prinzip keine der im Bundestag vertretenen Parteien wählen."

Keine Partei habe sich für "die politischen und gesellschaftlichen Belange Pädophiler und Pädosexueller eingesetzt", die "geschätzten 200.000 Angehörige dieser sexuellen Minderheit" würden im Bundestag nicht durch bekennend pädophile Abgeordnete vertreten. "Der Pädophilenszene bleibt eigentlich nur die Nicht-Wählerschaft oder die Hoffnung in die Piratenpartei", urteilen die anonymen Verfasser über "eine Demokratie, die eine ganze Bevölkerungsgruppe völlig ausschließt". Enttäuschung allenthalben. Am Ende dann aber doch noch eine Wahlempfehlung, aus alter Verbundenheit vielleicht: Erststimme grün, Zweitstimme Piraten! Denn "pädophiler Aktivismus muss zur alltäglichen Normalität werden".


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist tragisch, denn immerhin können sich Pädophile zu den Verfolgten des Nazi - Regimes zählen. Wie auch Einbrecher, Diebe oder Lustmörder.

Friederich hat gesagt…

Auch die Minderheiten der Steuerhinterzieher, Brandstifter, Ladendiebe und Tierquäler habe keine eindeutige und offene Vertretung im Bundestag. Um den Minderheitenschutz ist es in der Bundesrepublik wirklich katastrophal bestellt.

Die Anmerkung hat gesagt…

Sie fordern uns mit einer am Ende der Seite erscheinenden Grafik auf, Nazis zu stoppen.

Kurt hat gesagt…

Der beste Wahlslogan der Grünen ist:
"Wir lieben doch alle Kinder! Und du?"

Friederich hat gesagt…

>> Die Anmerkung: Damit meinen die sicher alle, die »sexuelle Minderheiten« wie die Kinderfreunde diskriminieren. Nina Hagen, Expertin, Koryphäin und Autoritätin für alle Lebensfragen, hat ja vor einiger Zeit auch alle, die bestimmte »sexuelle Minderheiten« nicht von ganzem Herzen lieben, als Nazis bzeichnet. Oder hatte sie Faschisten gesagt?

Molot hat gesagt…

@Friederich
"Auch die Minderheiten der Steuerhinterzieher,......"
Steuerhinterzieher sind keine Minderheit in Deutschland.
Eine Minderheit sind (Netto-)Steuerzahler.

Anonym hat gesagt…

Rundstahl raus und so lange verknüppeln bis nur noch Hackfleisch bleibt .

VRIL

Anonym hat gesagt…

Wann wird die Mörder- und Totschlag-AG sich in offenen Anzeigen darüber beschweren, dass sie keine Lobby im Bundestag hat und demzufolge nur mit der Erststimme die Grünen oder die Piraten wählen kann?