Google+ PPQ: Neujahrsansprache: Merkel schiebt Europa ab "

Mittwoch, 1. Januar 2014

Neujahrsansprache: Merkel schiebt Europa ab

Schock für Europa in der letzten Nacht des großen EU-Weltfriedensnobelpreisjahres: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat brutal mit einer über die letzten Jahre subtil entwickelten Tradition gebrochen und die Europafahne erstmals seit ihrer Neujahrsansprache von 2010 nicht neben ihrem Schreibtisch platziert. War die Fahne erstmals neben der deutschen Flagge aufgetaucht, während der großen Krise hatte Merkel dann auf sie verzichtet, ab 2011 jedoch gehörte sie zur Standardausstattung des Redepultes, von dem aus sich die deutsche Dauerkanzlerin an ihre Bürgerinnen und Bürger wandte, egal, woher diese kamen.

Vorbei, beendet, abgesagt. Anno 2013 dominieren die deutschen Farben allein den Auftritt der Mutter der Nation, erstmals seit 2010 lässt Merkel auf ihrem Tisch auch wieder sichtbar Blumen sprechen: Die zuletzt karge, überaufgeräumte Schreibtischplatte ziert ein Trockenblumenstrauß, mit dem die CDU-Politikerin offenbar kommende blumige Zeiten ankündigen will.

Passend dazu auch der Blazer der Kanzlerin, wie immer im bekannten Pokemon-Schnitt, diesmal aber in satten Goldton gehalten. Merkel schont sich modisch schon seit Jahren nicht mehr: Trug sie früher durchweg würdig schwarz oder dunkelrot, ging es über schimmerndes Blau (2010) direkt in die Glitzer-und Glamour-Phase, die ihre aktuelle Goldjacke krönt. Merkel orientiert sich hier weniger am Verfall des Goldpreises, der es inzwischen auch Familien der unteren Mittelschicht gestattet, sich einen Vorrat an Che-Guevara-Goldmünzen zuzulegen, sondern an Vorbildern aus der Popgeschichte wie Gary Glitter, Elton John und Elvis Presley. Im vergangenen Jahr hatte Merkel noch einem bescheidenen Silber-Blazer vertraut, diesmal darf es - nach erfolgreichem Abschluss der Koalitionsverhandlungen - Gold sein. "Was jeder Einzelne von uns im Kleinen erreicht, das prägt unser Land im Ganzen." Endziel aller Bemühungen müsse es sein, "dass wir unsere Finanzen der nächsten Generation geordnet übergeben, dass wir den Energieausstieg zum Erfolg führen, dass wir gute Arbeit und ein gutes Miteinander in unserem Land haben - gerade auch weil unsere Gesellschaft älter und vielfältiger wird".

Unter Bezugnahme auf den Hades-Plan sagte Angela Merkel: "Europa wurde aus einem Traum Weniger durch die Schulden Vieler ein Ort des Friedens für Millionen." 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs, 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs und 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer gebe es Krieg heute nur noch im weltweiten Datennetz. Das sei es, was Deutschland im Kern ausmache.

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Gold steht ihr einfach, silber macht sie kalt und blaß.

Die Anmerkung hat gesagt…

Wo ist das kleine Schwarze in der Fahne?

Haben die schwarz abgeschafft und machen auf rot-gelb?

ppq. so hat gesagt…

ist es? ich hielt den schatten ganz rechts dafür, das ist aber nur der schatten. macht die reklame für den ASV Dynamo?

Anonym hat gesagt…

Hahah die Fahne verschwindet auch bald die Deutsche, aber Merkel bleibt garantiert die nächsten 100 Jahre da. Die kriegt ihr nicht weg, dafür wird das Parlament mit einem Sonderstatutenparagrafen sorgen.