Google+ PPQ: Ist das jetzt schon der Weltmeister-Sommer? "

Sonntag, 22. Juni 2014

Ist das jetzt schon der Weltmeister-Sommer?

Im April war alles klar. Dominik Jung, Deutschlands führender Wettervorhersager, legte sich fest: "Ja, es wird ein Weltmeister-Sommer!" Nach dem "Sonnen-Sommer" von 2012, der dann ins Wasser fiel, und dem "Plitsch-Platsch-Sommer" von 2013, der am Ende viel zu warm war, wagt sich der Erfinder von ""Zick-Zack-Winter" und Hochwasser als "reichlich Sonnenschein" damit einmal mehr auf ein Gebiet vor, von dem er ausweislich seiner historischen Trefferquote nichts versteht: Wettervorhersage.

Jung aber hat sich noch nie daran gestört, dass seine Prognosen meist nicht einmal als Gegenteil richtig sind. Der Mann von "Wetter.net" sagt vorher, als gebe es kein Morgen. Diesmal also einen "Weltmeister-Sommer", den "aktuelle Langfristtrends" seiner Kenntnis nach schon im April versprachen: Ein "sehr warmer und trockener Juni" könne auf den "zeitweise zu kühlen Mai" folgen. Könne, soweit ist er immer vorsichtig, der Diplom-Meterologe, mit dessen Fachverstand jeder Herzchirurg nach seiner ersten Woche im OP im Gefängnis säße. Er "erwarte sommerliche Temperaturen über 25 Grad und kaum Regen" war Jungs WM-Tipp. Ideale Voraussetzungen fürs Public Viewing. „Petrus scheint ein Fußballfan zu sein“, sagte Jung. Was man halt so redet, wenn man nicht mal weiß, dass man nichts weiß.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein sehr verlässlicher Wettervorherversager...

Anonym hat gesagt…

Den Tag lobe abends, im Tode die Frau, das Schwert, n a c h d e m es geschwungen ward ... das Eis, wenn du glücklich am Ufer bist.

Anonym hat gesagt…

Also wir hier im Südwesten hatten heute wieder 27 Grad und gestern Abend Public Viewing im Freien bei blauem Himmel. Zudem ist der Juni seit Wochen hier knochentrocken. Ich hätte mir gewünscht der Mann hätte falsch gelegen!