Google+ PPQ: Aktuell bei n-tv: 2013 reloaded "

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Aktuell bei n-tv: 2013 reloaded

Huch, glatt verpasst! Ein Anschlag im russischen Wolgograd mit sieben Toten! 30 Verletzte noch dazu, vier davon werden jetzt zur Behandlung nach Moskau ausgeflogen! Und wieder ist es wie immer: Die deutsche Presse schweigt, niemand nimmt Notiz von dem Terrorakt, den die Ehefrau des tschetschenischen Rebellenführers Sokolow ausgeführt hat! Kein Online-Medium meldet etwas, kein Fernsehsender schaltet nach Wolgograd.

Aber zum Glück gibt es ja n-tv, einen Nachrichtensender, der noch über ein gutsortiertes Videotext-Angebot verfügt. Hier heute auf Seite 106, angekündigt auch auf der Titelseite des Teletextes: „Anschlagsopfer ausgeflogen“! Eine einsame Stimme der Wahrheit, ein exklusives Nachrichtenangebot, das dem Sender so schnell niemand nachmachen wird, denn es ist brandaktuell: Das Ereignis selbst fand vor über einem Jahr statt, n-tv berichtete am 22. Oktober 2013 erstmals über das Ausfliegen der Verletzten und die Absicht der Terroristen, die Winterspiele in Sotschi zu verhindern.

Kommentare:

Gerry hat gesagt…

Die Absicht dahinter war bestimmt jene, den Terroristen keine Plattform bieten, damit deren Torpedierung der Spiele fehlschlägt. Man meint es ja gut mit Putin und mit Russland, wer was anderes behauptet ist ein Kriegstreiber.

Anonym hat gesagt…

Eben wir wollen nur das Beste und das Beste ist es halt auch die krim und Ostukraine nicht zu annektieren
Darum sanktionieren wir sie will wir nur ihr bestes wollen

Anonym hat gesagt…

usa : immer mehr neger fallen auf .

Anonym hat gesagt…

phoenix runde : islam super-unbeliebt .

usa: neger immer wieder opfa von bösa weisa mann .

opfa eben ^^