Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Staat ohne Grenzen "

Samstag, 9. Januar 2016

Zitate zur Zeit: Staat ohne Grenzen


Menschenwürde fällt nicht vom Himmel, sondern setzt einen funktionierenden Staat voraus, der sie in seinen Grenzen garantieren kann.

Rüdiger Safranski in der "Weltwoche" zur aktuellen deutschen Seelenlage

Mehr Zitate zur Zeit

Kommentare:

Immo Sennewald hat gesagt…

"Funktionierender Staat" ist ein ziemlich verschwommener Begriff. Der Charakter des Staates hängt, wie sein Funktionieren, von der inneren und äußeren Dynamik des Gemeinwesens ab, in dem er wurzelt. Ob und inwiefern sich dort "Menschenwürde" entwickeln und behaupten kann, wird andererseits immer nur an der je gegenwärtigen Vorstellung von Menschenwürde bewertet werden. Alles, was sich auf vergangene bzw. zukünftige Gesellschaften und Staaten bezieht, ist - mehr oder weniger brauchbares - Konstrukt. Sonst gäbe es schon längst keine (National-)Sozialisten mehr :-D
<a href="http://kosmosmensch.blogspot.de/search?updated-min=2013-01-01T00:00:00%2B01:00&updated-max=2014-01-01T00:00:00%2B01:00&max-results=16/>Tauglichkeit von Modellen</a>
Eine Konfliktkultur, die den Namen verdiente - und einen Schritt zur Menschenwürde bedeutete - gibt es bis heute nur in Ansätzen; die Ökonomie ist noch das hoffnungsvollste Feld, weil dort Interessenausgleich und Formen der Demokratie sich als überlegen erwiesen haben (und erweisen werden).
Im Übrigen haben wir's durchweg mit Handlungsimpulsen des Musters "Mir nützt (für meine Dominanz), was anderen schadet." - und so kommt die wunderbare Kakophonie der "Social Media" zustande, wo sich Dominanzwünsche, Wünsche, andere zu demütigen, in exzessiver Pöbelei entladen.
Einschlägige Lektüre dazu gibt's wie Sand am Meer - es lesen sie nur immer die Falschen :-D

ppq. so hat gesagt…

ein sehr guter hinweis. ich denke aber, safranski meint das unterste level der bedeutung: ein staat definiert sich durch seine grenzen, zwischen denen liegt das staatsgebiet, in dem er durch sein gewaltmonopol die macht ausübt, die er nutzt, steuern einzutreiben, aus denen er sein machtmonopol finanziert.

alle anderen ausformungen, wie und wie nett, demokratie oder monarchie, expansiv oder exportstark, das wäre dann level zwei

Anonym hat gesagt…

Zeugen gesucht :

Liebe Leserinnen und Leser ,

bezugnehmend auf die Vorkommnisse vom 31.12 ( Köln und Hamburg ) bitten wir um Ihre Unterstützung .

Wurden Sie am 31.12.2015 in Köln Opfer einer Aggression ?

Wurden Sie am 31.12.2015 in Hamburg Opfer einer Aggression ?

Können oder wollen Sie den Vorfall nicht mit den Polizeidarstellern in Köln und in HH besprechen ? Haben Sie mit der "Polizei" gesprochen und wollen Ihre Erfahrungen mitteilen ?

Dann schreiben Sie uns bitte

gabyhilfreich@web.de

Anonym hat gesagt…

Liebe Leserinnen und Leser , wenn Ihr zu den Vorfällen in Köln , Hamburg oder in anderen Städten etwas berichten könnt schreibt mir bitte ! Gesucht werden Zeugen die bereit sind ihre grauenvollen Erfahrungen einer Filmemacherin mitzuteilen .

Gaby

gabyhilfreich@web.de

Sturmbock hat gesagt…

Gemeinhin müssen alle Elemente (Staatsvolk, Staatsgebiet, Staatsgewalt) vorhanden sein, damit man von einem "funktionierenden Staat" sprechen kann. Erodiert aufgrund eines Führerbefehls das Staatsgebiet, wird das Staatsvolks gegenüber nomadisierenden Randalierern benachteiligt, kann ein Staat nicht mehr funktionieren. Ob es nun gut oder schlecht wäre, wenn die BRD den Bach runter ginge, mag Ansichtssache bleiben.

Und im Übrigen dürften sich die Personen, die da so couragiert ihr Transpi in die Kamera halten, für die neuen Herren eines Folgestaates halten. Denn wenn die staatlichen Alimente ausblieben, gerieten sie in Existenznöte. Der psychopathologische Befund sieht zumindest bedenklich aus.

Anonym hat gesagt…

Kommentare minimieren ??

eine neue Funktion - aha

sehr gut

meint

der Zepp

Reichsminimalismus & Haiku - Beauftragter


Bsp.

sprachlos zappt der Zepp
den Mainstreamgaga weg

füttert seinen Kater
mit Häppchen
vom Theater

Kultur muss sein - sprach Weibilein
und zog mich ins Theater rein

nach zehn Minuten war dann Schluss
genug Marxistenstuss

Im Foyer da hab ich dann
die Katernahrung

erst entdeckt - dann weggesteckt

der Lachsbelag und auch die Reste
drück ich in die Tüte -

feste .



Anonym hat gesagt…

Reverend Zipp La-Douche zitiert das fromme Wort :

"Natürlich habe ich schon arabische Jungs im Bus erlebt, die ein Mädchen anbaggern. Dann schreite ich ein und frage, ob es für das Mädchen auch ok ist."

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-lissy-eichert-berlin-108.html

gez. Hochwürden Zipp LD ; Reichsplausibilitätsbeauftragter und Diskurswart a.D.

Gernot hat gesagt…

"Der Mann meiner Freundin Frieda kommt aus Ghana. Sie haben drei tolle Kinder."

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-lissy-eichert-berlin-108.html

Ja, klar, die sind besonders toll, viel toller als die meiner Freundin Mandy mit ihrem Mann Maik. Die sind nur deutsch, eklig.
Alle sollten Kinder von Männern aus Ghana etc. haben, weil´s von denen so wenig gibt auf der Welt.

Anonym hat gesagt…

https://www.youtube.com/watch?v=DTUOboeeQlI