Google+ PPQ: Leben in einer postironischen Welt

Mittwoch, 18. Januar 2012

Leben in einer postironischen Welt

Humor ist, wenn alle sich vor Weinen die Bäuche halten. Und die EU-Kommission, die in einer Aufwallung von gutem kommunistischem Korpsgeist gerade den deutschen Sozialdemokraten Martin Schulz als neuen Gegenspieler im Amt des Präsidenten des EU-Parlaments vorgesetzt bekommen hat, beweist sogar noch mehr Sinn für Lustigkeit als die Parlamentarier, deren konservative und sozialdemokratische Fraktionen vor der Wahl 2009 schon abgesprochen hatten, dass die erste Hälfte der Legislaturperiode ein konservativer Pole Chef sein darf, ehe der Eurobond-Fan Schulz für den Rest der Wahlperiode demokratisch gewählt wird.

Denn die EU-Kommission leitet jetzt ein Verfahren gegen Ungarn ein - als Reaktion auf die "Zweifel an der Unabhängigkeit der Zentralbank". Damit ist natürlich die ungarische Zentralbank gemeint, der das dortige Parlament im letzten Jahr beschnitten hatte. Seitdem darf der ungarische Ministerpräsident die Stellvertreter des Zentralbankpräsidenten auswählen und das Parlament hat die Möglichkeit, zwei von neun Mitgliedern im "Währungsrat" zu ernennen, der die Leitzinsen festlegt.

Das ist so bedrohlich, da platzt Europa, dessen nationale Zentralbanken wie die große unabhängige EZB traditionell keinerkeinerkeinerlei staatlichem Einfluß unterliegen, glatt der Kragen. Ja, wenn die Ungarn jeden Monat für Milliarden Zigtrilliarden italienische Staatsanleihen aufkaufen oder die Zinsen auf ein Augenblinkern aus Berlin oder Rom senken oder heben würden! Das wäre mal voll unabhängig!

Aber so? Nicht mit Europa! Entschieden "geht die EU rechtlich gegen Ungarn vor", berichtet die staatliche Nachrichtenagentur dpa. Schlimmstenfalls drohe eine Klage vor dem europäischen Gerichtshof. Das ist übrigens der, der der das staatliche deutsche Glücksspielmonopol vor 16 Monaten für europarechtswirdig erklärt und verfügt hatte, "die deutsche Regelung dürfe nicht weiter angewandt werden". Was sie natürlich dennoch bis heute wird.

Kommentare:

eulenfurz hat gesagt…

Ungarn ist sowieso auf dem Kicker, weil dort die Rechten die Gesellschaft so übernehmen, wie es die 68er Linken mit der BRD gemacht haben,und auch ein vergleichbares Meinungs-, Alimentierungs- und Ächtungsklima schaffen, nur eben von rechts.

Und bei solch einem schönen Spiegel platzt den linken Freigeistern der Spießerkragen.

ppq hat gesagt…

gegen irgendwen muss es immer gehn

Anonym hat gesagt…

In Griechenland regierten die Linken, und die hat man (und ppq) genauso auf dem Kicker.
Und in Deutschland regieren die Rechten,, aber da Wulff gesagt hat, der Islam gehört zu Deutschland, hat man ihn auf auf den Kicker.

Mit so etwas muss man als Politiker halt leben.

Anonym hat gesagt…

Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union
Artikel 282:
Sie [die EZB] ist in der Ausübung ihrer Befugnisse und der Verwaltung ihrer Mittel unabhängig.

Das heißt, sie kann sich unabhängig dafür entscheiden, den Regierungen alle monetären Wünsche zu erfüllen. Es steht ja kein Wort im Vertrag, dass sie das nicht darf wenn sie gern möchte. Sonst wäre sie ja auch nicht unabhängig. Da müssen die Ungarn noch einiges lernen bis sie wirklich dazugehören.

eulenfurz hat gesagt…

@Anonym
Ich bezog mich eher auch auf die in den Gleichstrommedien kolportierten Meldungen über die erschröckliche Potentatenherrschaft in Ungarn, welche Kultur und Medien ihrem Geiste entsprechend gleichzuschalten versucht, und zwar nach bundesdeutschem Muster, nur eben "rechts", und dafür einiges an Schreckensherrschafts-Schimpfeschimpfe von "linken" Bundis bekommt.

Karl_Murx hat gesagt…

"Ungarn ist sowieso auf dem Kicker, weil dort die Rechten die Gesellschaft so übernehmen, wie es die 68er Linken mit der BRD gemacht haben,und auch ein vergleichbares Meinungs-, Alimentierungs- und Ächtungsklima schaffen, nur eben von rechts.

Und bei solch einem schönen Spiegel platzt den linken Freigeistern der Spießerkragen."

"Wir wollen nur reden, sagen die Linken, wenn sie an die Macht wollen. Mit Rechten reden wir nicht, sagen die Linken, wenn sie an der Macht sind.

Michael Klonovsky

eulenfurz hat gesagt…

@Karl Murx
Danke, darauf kann man's auch subsumieren.

Anonym hat gesagt…

Tja, die Zentralbanken sind ja auch unabhängig - unabhängig vom Souverän, den Wählern und Steuerzahlern.

So gesehen lügen unsere Politiker nicht, sie haben nur einen kreativen Zugang zur Realität.

Anonym hat gesagt…

immerhin lösen die Ungarn ihre Probleme mit den Rotationsoiropäern ohne fremde Hilfe . Ein erster Erfolg - Zecken soll es in Ungarn auch nicht geben .

Bleibt die Frage wann wir die SackmützenträgerInnen im Netz benennen - ihren Wohnort und ihre hobbys , ihre Bez. ect pp .

Tragen wir den Konflikt in den wellnesskiez - auf geht`s