Google+ PPQ: PPQ-Spieletest: Atomkrieg für Tablets "

Dienstag, 8. April 2014

PPQ-Spieletest: Atomkrieg für Tablets

Kaum drei Wochen tobt die verheerende Ukraine-Krise und schon erobert mit "First Strike" das erste endgeile Atomkriegs-Mobilegame die internationalen AppStore-Charts. Ausgerechnet aus der neutralen Schweiz, die im Fall einer echten kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Putins russischer Diktatur und dem friedlichen Westen die Aufgabe hätte, etwaige Gefangenenaustausche und spätere Waffenstillstandsgespräche zwischen den Überlebenden zu organisieren, kommt das temposcharfe und blutnasse Spiel, das draußen im Lande begeistert aufgenommen wird. Schon in den ersten paar Tagen schaffte es das Spiel den Sprung in vordere Positionen der offiziellen AppStore-Top-Charts. In Deutschland, der Heimat der weltweiten Friedensbewegung, wurde sogar Rang 2 erreicht.

Atomkrieg zieht immer, umso mehr, wenn die Entwickler wie hier ein Viertel der Einnahmen (nach Steuern) an Organisationen spenden, die sich weltweit für die Abrüstung von Nuklearwaffen einsetzen. „Wir hoffen, dass First Strike die Menschen dazu bringt, sich mit Themen wie Atomkrieg wirklich auseinanderzusetzen und nicht nur darüber zu reden“, so Moritz Zumbühl von Blindflug Studios. Wichtig sei, die Vernichtung der Erde auch mal durchzuspielen. „Im Spiel kann man sehen was passiert, wenn eine Atomrakete gezündet wird und auch die Folgen, wenn sie London trifft“, beschreibt Zumbühl stolz. Als Spieler schlüpft man im Spiel in die Rolle einer von elf Atom-Mächten und hat wie Wladimir Putin, Barack Obama oder die chinesische Führungsclique dann da Ziel, ganz viel von Moral und Völkerrecht zu reden, während man versucht, Gebiete zu erobern, Feinde in Schach zu halten und deren Atomraketen abzuwehren. Dieser Atomkrieg, das wird schnell klar, wurde speziell für Tablets mit iOS- und Android-Betriebssystemen entwickelt, die Steuerung intuitiv über Gesten und konzeptuelle Menüs. Es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren, da sich auch ein  kleiner Konflikt im Kaukasus von entsprechend vorgebildetem Führungspersonal mit etwas Mühe und scharfen Sanktionen in kürzester Zeit zu einer nuklearen Katastrophe globalen Ausmaßes entwickeln lässt.

First Strike ist im AppStore zum Preis von 3,59 Euro und bei Google Play zum Preis von 2,87 Euro erhältlich.

PPQ-Spieletest: Tierquäler-App für Android

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Russische Diktatur und friedlicher Westen? Geht's noch...?

Orwell hat gesagt…

Geht nicht - gibts nicht!

Anonym hat gesagt…

Anonym oben

Goggel mal nach unter

"Sarkasmus"

Hat nichts mit sexuellen Höhepunkt zu tun, der beginnt mit "Orga."

Die Anmerkung hat gesagt…

Und das ist wirklich unblutig? Kaum vorstellbar.

ppq. so hat gesagt…

Russische Diktatur und friedlicher Westen?

ja natürlich, so steht es doch überall!

Anonym hat gesagt…

Schön, wenn ab und zu Empörungsbeauftragte reinschauen, um sich zu empören.

Am Tablet macht der Krieg gleich noch mal so viel Spaß.

apollinaris hat gesagt…

Wenn die Hakenkreuzfahnen über der Westukraine wehen, gedeihen die Atompilze in Europa recht schön.