Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Meine abgeschnittene Nase "

Samstag, 7. Februar 2015

Zitate zur Zeit: Meine abgeschnittene Nase

Meine Gefühle sind zum Verletzen freigegeben, weil sie bloß Menschen gelten. Das gilt nicht. Erst wenn sie einem Gott gelten, sind sie heilig und dürfen den Anspruch erheben, dass ihre Kränkung einem Verbrechen gleichkommt.

Elfriede Hammerl in profil.at

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

mein Privatirrsinn entwickelt seit einigen Jahren einen quasi-religiösen Charakter - entsprechend ist jede Kritik an meiner Privatreligion ein Verbrechen .

der Sepp