Google+ PPQ: Nachruf "

Samstag, 16. August 2014

Nachruf

Sterben heißt, dies alles ungelöst verlassen.

Peter Scholl-Latour wird fehlen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein ziemlich ungünstiger Zeitpunkt.

qed hat gesagt…

Wieder mal nimmt das Schicksal die ungünstigste Wendung.

Requiescat in pace

apollinaris hat gesagt…

Der Tod kommt immer ungelegen. Doch manchmal kommt er auch verwegen und räumt ein Orakel ab, das nur mehr Wirres von sich gab. Das nächste Orakel steht bereit, zu verlassen diese Erde zu der Zeit, wenn der Mentholzigarettenvorrat ist verbraucht, dann war`s das mit Helmut Schmidt nun auch.

- Pietätlos, aber das musste sein. Die Politorakelgläubigkeit des immerwährenden unpolitischen deutschen Michels geht mir auf den Zeiger...

fatalist hat gesagt…

Er war ein Guter.
Ich mochte ihn sehr und habe Vieles von "dem letzten lebenden Lotharingier" gelesen.

Danke PSL.

derherold hat gesagt…

Tod ohne Reisfeld - schade !

Klaus Oberländer hat gesagt…

Ein ganr grosser unserer Zeit.
Eigentlich der letzte grosse unserer Zeit.
Wir haben nur noch Schmierenkomedianten.

ER hatte alles live erlebt und wusste vonvon er redete.

ER war ein ganz grosser Mann.

Wir werden Dich sehr vermissen.

Alles Gute PSL.

Anonym hat gesagt…

@ apollinaris:
Sei gepriesen für Deine Worte. Des Verewigten Mutter war eine derjenigenwelchen, woraus zu schlußfolgern ist, daß er auch...
@ qed:
Du hast meine Zorn erregt, mit Deinen Absonderungen zu den Nürnberger Prozessen. Je nachdem, ob Du im Alter von acht Tagen der Vorhaut verlustig gegangen bist, bist Du entweder ein Strolch, oder ein Vollidiot.