Google+ PPQ: IS: Sippenhaft für Frau des Kalifen "

Donnerstag, 4. Dezember 2014

IS: Sippenhaft für Frau des Kalifen

Muss Hamid Bakr al Bagdadi in einer solchen Zelle schmachten?
Vernichtender Schlag gegen den Islamischen Staat: Dem libanesischen Militär ist die Verhaftung einer Frau und eines Kindes des IS-Anführers al-Bagdadi gelungen. Beiden wird Ehe beziehungsweise Verwandschaft mit dem grausamen Chef des illegalen Landes vorgeworfen. Auf dem Wege der Sippenhaftung konnten Mutter und Kind festgenommen werden, als sie im Begriff waren, aus Syrien nach dem Libanon zu flüchten.

Mit Hilfe nicht näher bezeichneter ausländischer Geheimdienste konnte die libanesische Armee die Familienmitglieder von Abu Bakr al-Bagdadi an der Grenze dingfest machen. Die Frau, bei der es sich um die Syrerin Saja Hamid al-Dulaimi handeln soll, sei mit gefälschten Papieren gereist sein. Saja Hamid al-Dulaimi war erst im Juli bei einem Tauschhandel der Terrororganisation Nusra Front mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad freigekommen. Assad hatte im Gegenzug einige christliche Nonnen erhalten.

Dulaimi, in einer ersten Ehe mit dem Iraker Fallah Ismail Jassem verheiratet, der 2010 in der irakischen Provinz Anbar von der Armee erschossen worden war, hat früher als Näherin gearbeitet und soll nun als Faustpfand gegen den IS-Chef verwendet werden. Ergebe sich al-Bagdadi nicht bis zum heiligen Abend, komme sie dauerhaft in Sippenhaft. Bis das Kalifat eine Entscheidung über das Angebot getroffen habe, werde Dulaimi am Hauptsitz des Verteidigungsministeriums verhört.

Dulaimis Familie soll dem Islamismus des IS insgesamt sehr nahe stehen. Deshalb müsse auch der festgenommene Sohn des Kalifen, der nach Angaben von Reuters ein achtjähriges Mädchen ist, mit Bestrafung rechnen. Quelle im Libanon rechnen mit einer DNA-Analyse, um die Vaterschaft Bagdadis beweisen. Danach kämen dann je nach Reaktion des IS Einweisung in ein muslimisches Kinderheim, Einweisung in ein christliches Kinderheim, Einweisung in einen Montesori-Kindergarten, Kreuzigung oder sofortige Enthauptung infrage.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jaja immer dieser schlechte Journalismus können nicht mal Junge und Mädchen unterscheiden.
Oder ist das die neuste Welle der Emanzipation?

Anonym hat gesagt…

Nur Ewiggestrige unterscheiden Knäblein und Mägdelein. Das Geschlecht, derer es etwas sechzig gibt, bildet mensch sich ohnenhin nur ein.