Google+ PPQ: Syrien-Feldzug: Gestern pfui, heute hui "

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Syrien-Feldzug: Gestern pfui, heute hui

Immer schneller drehen sich die Räder, immer schneller rollt der Zug zum Krieg. Eben noch war ein bewaffnetes Eingreifen deutscher Soldaten im syrischen Bürgerkrieg unvorstellbar, weil nur Verhandlungen und Diplomatie Erfolg im multiplen Kampf gegen Isis, Assad, Al Kaida, Russen und moderate Islamisten versprach. Dann aber die Anschläge von Paris, verübt von zwei Belgiern, mehreren Franzosen und einigen mutmaßlichen Syrern.

Und schon ist möglich, was eben noch undenkbar war. Deutschland in der Koalition der Willigen, deutsche Soldaten mit ihren fliegenden Fotoapparaten out of area, beim Schutz französischer Flugzeugträger vor den U-Booten des IS, beim Auftanken britischer Kampfbomber über der von Frontex behüteten EU-Südgrenze.

Eine Zeit des Handelns ist gekommen, aus dem Bauch heraus, ohne unnütze Strategie, auch ohne Taktik. Einer seit Jahren vor allem in Symbolpolitik reisenden politischen Klasse gilt es wiedereinmal, ein "Zeichen zu setzen", diesmal eines für die ungebrochene Einheit Europas.

Im Augenblick bemüht sich die Bundesregierung, eine Genehmigung von der regierung des IS einzuholen. Dabei geht es dem vernhmen nach um Überflugrechte für Angriffe auf Terrorcamps. Auch eine Genehmigung Syriens zur Teilnahme am Bürgerkrieg steht aus.

Man könne nicht mit Assad reden, obwohl er rechtmässiger Ansprechpartner sei, heißt es in Berlin. Konsens ist auch, dass keiner über die peinliche Situation spricht, dass Russland als militärischer Gast Syriens die Tornados duldet - wenn wegen eines Abschusses durch die russische Abwehr deutsche Soldaten stürben, ginge die Verantwortung aber direktvon der deutschen Regierung an den Kreml. Völkerrechtlich suchen Beamte in Berlin noch nach einer rechtlichen Grundlage für den Einsatz. dabei geht es hauptsächlich um Versicherungsfragen.

Der IS wird, sieht er die altersschwachen Bundeswehr-Tornados nahen, Reißaus nehmen. Es gibt keine Hinweise daraus, sagt Innenminister Thomas de Maiziere, dass die Glaubenskrieger den Weg nach Europa nehmen könnten.

Kommentare:

Gerry hat gesagt…

Was noch viel zu unterbelichtet ist - hat Deutschland eine Genehmigung Syriens da rumzufliegen?? Keiner redet mit Assad, obwohl er rechtmässiger Ansprechpartner ist. Keiner redet über die peinliche Situation, dass Russland als militärischer Gast Syriens die Tornados duldet - wenn wegen eines Abschusses durch die russische Abwehr deutsche Soldaten sterben geht die Schuld an die deutsche Regierung zurück. Es gibt keine rechtliche Grundlage, keine Strategie, kein Rahmen, es ist nur noch eine Schande. Von der einstigen friedlichen Zurückhaltung Deutschlands ist nichts mehr übrig.

wolpertinger hat gesagt…

Diese verbohrte,machtgeile alte Hexe in Berlin stürzt uns noch in einen Weltkrieg.Aber wahrscheinlich hat ihr der Neger das auch so befohlen.

Anonym hat gesagt…

>Aber wahrscheinlich hat ihr der Neger das auch so befohlen.

Ich glaube nicht, dass sie sich für den Neger weiter interessiert als es ihren Umfragewerten nützen kann. Sie hat nichts mehr zu verlieren.

wolpertinger hat gesagt…

@Anonym
sehe ich anders.Als Gasgerd noch Chanzler war,hat sie sich bereits im Multikultiland Nr. 1 angedient und in den Staub geworfen.Damals war der Neger zwar noch nicht installiert,aber die größte Aminutte aller Zeiten hat damals schon signalisiert,ich mach alles für ne Schachtel Lucky Strikes.Ich lasse mir auch nicht ausreden,daß diese Hexe auf Befehl von Übernteich installiert wurde.Was meinen Sie eigentlich genau mit „sie hat nichts mehr zu verlieren“?

Gernot hat gesagt…

Hört auf, weise Frauen und ehrenvolle Angehörige eines sozial wichtigen, früher in Anbetung und Tempeldiensten stehenden und uralten weiblichen Berufes zu verunglimpfen!

Anonym hat gesagt…

bestens integrierte EinzelfalltäterInnen(x*) ermorden 14 Leute . Bedeutet : Waffenrecht verschärfen . Der traumatisierte Integrationsmullah erwähnte mehrfach böse Microaggression ; möglicherweise ist die Gesellschaft auch nur böse .

Fachbereichsleiterin Frederike - Hanebüch -Oral : " möglicherweise sind neue Integrationsmaßnahmen für weiße Menschen erforderlich "

aus der Irrsinnscloud berichtet : der Sepp ; Diplomkremlastrologe und Integrationswart

Anonym hat gesagt…

U-Bahn in der großen Stadt : rücksichtslose Neger und Araber brüllen herum , brüllen ins Handy . Die Leute haben die Schnauze voll . Bald kommt der Bürgerkrieg (tm) .

Anonym hat gesagt…

ard / monitor : " räp dient der Integration"

"wenige Deutsche hier " ( lacht ) .

der räp Neger fordert einen Bespaßungsraum ( kriegt er )

alle Integrationsbürger aus Bonn sitzen hochprofessionell auf dem Sofa ; der tolle , marktfähige räp - Song wird geräppt .

"wenn Sie mit uns diskutieren wollen : siehe web-Seite " ( will ich nicht ) .

Subtext : zornige junge Männer können DIR BUNDESBÜRGER aufs Maul geben .

SUBTEXT ( Entwurf ) an die gez : "WIR KÖNNEN NVA Fallschirmjäger nach Bonn schicken und dem Neger Manieren beibringen .

und das ist keine leere Drohung sondern eine Option

Anonym hat gesagt…

Wann und wie das Ferkel abserviert wird, oder ob überhaupt, liegt in JHWH's Hand.
Rosenfeld sagte sinngemäß, daß in der "Pulletick"(Frisör Kleinekorte) eben nichts zufällig geschieht, sondern geplant war.
-- Zonendödel--

wolpertinger hat gesagt…

@Gernot
War nicht meine Absicht,diesen durchaus sozialen und auch ehrenvollen Berufsstand zu verunglimpfen.Ernst gemeint.Die Hexe aus Börlin ist ein anderer Fall,es fehlt ihr natürlich an Aufrichtigkeit,Leistungswillen,etc.Ich habe mich wohl etwas ungeschickt ausgedrückt.War noch nie im Puff,bin aber trotzdem kein Frauenfeind.Aber Ferkels,von den Laien,Grüninnen ala Fatima Roth kotzen mich einfach an,das wollte ich zum Ausdruck bringen.Die ehrlichere(meistens schlecht bezahlte) Arbeit leisten ja doch die, ähem,Huren,gegen das kostet 100€ extra ist ja auch nichts einzuwenden,vom marktwirtschaftlichen Standpunkt aus betrachtet.Unsere Aminutte sagt das kostet euch alternativlos 900 Milliarden extra,ihr doofes Stimmvieh,basta.Da stimmt was im Preiss- Leistungsverhältniss nicht.

ppq. so hat gesagt…

wolpertinger, hier speziell an dich. kraftausdrücke und beleidigungen lesen sich immer wie geschrei in der eckkneipe. darf ich, muss ich, einmal mehr um eine gewisse contenance bitten? falls jemand das nicht kennt, einfach googeln. ich vertraue auf dich

Anonym hat gesagt…

ergänzend möchte ich bemerken , dass einige Blocker die neue und die alte Rechtzschreibung durcheinanderbringen - dies führt beim Leser regelmäßig zu Dränentrüsenausfluss bzw. Mygräne .

Der Sepp

Fachamt für Schachtelsatzevaluierung , Sprachdesign und optische / semantische Umweltoptimierung

wolpertinger hat gesagt…

@ ppq Huch,ein Bann oder ein Banner?Verlieren Sie nie die Inkontinenz,Madam.Weiterhin viel Spass beim Zensieren und Belehren wünscht untertänigst

ihr wolpertinger
Reichsfacharzt für Geschmacksfragen
bin kein kaffä-automat,nebenbei bemerkt,majestät.

der bastelneger hat gesagt…

ppq möchte den Blog dankenswerterweise möglichst pöbel- und fäkalfrei halten. Contenance und Etikette sind deshalb hier angesagt. Dabei geht es nicht um Belehrung oder Zensur, sondern um S t i l , mein Sohn.

"Wer es fassen kann, der fasse es." (Matthäus 19, 12)

wolpertinger hat gesagt…

@Bastelneger
Vom Alter her könnte ich mit Sicherheit Ihr Vater sein.Also verlieren Sie nie Ihre Affektiertheit,mein Vater.Sind Sie womöglich als Sohn eines Oberlehrers aufgewachsen,oder gar selbst ein solcher? Das würde erklären,was Sie als „Stil“ bezeichnen,werter väterlicher Freund.

wolpertinger hat gesagt…

Ach ja,ppq,für den Kraftausdruck „Affektiertheit“bitte ich untertänigst um Verzeihung.Mag man hier keine Wessis,oder was?
Pardon,war natürlich schon wieder eine Beleidigung.

Anonym hat gesagt…

Dieser Blog ist in Dunkeldeutschland, nämlich in Halle an der Saale - und nicht etwa in Halle/Westf. - ansässig. Vergessen Sie das nie.

ppq. so hat gesagt…

affektiertheit finde ich lobenswert. aber klugscheisser, hexe aus börlin, froschreich, ferkel, ankotzen, huren, aminutte, doofes stimmvieh, verbohrte, machtgeile alte hexe binnen zweier tage, da beschlägt mir die brille und ich erinnere mich an die broken-window-theorie: wer die erste beleidigung nicht ahndet, landet in einem pfuhl aus gossensprache.

ich meine es nur nett, man kann all das auch stilvoll sagen, oder zumindest stilvoller

wolpertinger hat gesagt…

@ ppq Aminutte (z.b.) kann man/frau nicht stilvoll sagen,ist meine Meinung.Man könnte aber versuchen den Sinn zwischen den Zeilen zu erfassen.Bin ich hier bei Plasberg,oder was?Abgesehen davon:was Fäkalsprache oder Vulgärsprache ist,hängt anscheinend sehr davon ab,ob man sich gerade im Ost- oder Westflügel auf der Couche räkelt.Subjektiv wie fast alles,finden Sie nicht auch liebe Gouvernante?

wolpertinger hat gesagt…

Ach ja,beschlagene Brillen kann man(auch Frau) mit einem Tempo oder Tuch reinigen.

ppq. so hat gesagt…

@wolpertinger: wenn er es stilvoll nicht sagen kann, dann sollte der gentleman schweigen. es ist ja keineswegs geschmackssache, wo fäkal- und vulgärsprache anfängt. was mich betrifft, spätestens bei der strafbarkeit. du weißt schon: soldaten sind mörder, ja, aber "du, soldat, bist ein mörder" nein. eine individuelle beleidigung erfüllt den tatbestand, eine angemessene umschreibung ("ich mag die merkel nicht") hingegen bleibt straffrei. es ist doch nicht der gröbste klotz, der den baum am schönsten spaltet

der bastelneger hat gesagt…

Das ist jetzt aber Baumspalterei.

wolpertinger hat gesagt…

Nö,Haarspalterei.Eigentlich aber Ansichtssache,,oder war das schon wieder kein ppq-korrekter Sprachmißbrauch.Liebe(r)ppq, jeder hat so seine Eigenheiten,was den Umgang mit unserer schönen Muttersprache betrifft,nicht wahr Herr,Bastelneger?In einen Wettbewerb,wer dies am besten beherrscht lasse ich mich um's verrecken(ups) nicht reindrängen.Offen gesagt:das ist mir einfach zu blöd.(ups,schon wieder eine beleidigung)Manche kapieren es einfach nie.Die Hexe aus Börlin zählt z.b. auch dazu.Da hat schon wieder einer Hexe gesagt.Schönen Gruß noch an den „hallschen“ FC.

wolpertinger hat gesagt…

Ach ja,auf einen groben Klotz gehört eben auch ein grober Keil.Komplimente bekommt eine gewisse verbohrte alte Frau von ihrer
Lügenpresse doch genug,oder etwa nicht?

ppq. so hat gesagt…

baumspalterei. schön gesagt. ja, so liebe ich das

wolpertinger hat gesagt…

Baumspalterei ist dummes,verlogenes Gelaber,liebe verehrte HFC-Fans.Das klare Wort in seinem Lauf,hält weder Ochs noch Esel auf,liebe Sekte.War frei nach Ärrichh,aber manchmal habe ich schon
das Gefühl,der hat bei euch schon ordentlich Flurschaden hinterlassen.Nicht nur bei der „Sprachpflege“, liebe Gemeindemitglieder und Kämpfer für die gerechte Sprache.
Mit fäkalistischem Gruß
Wolpertinger
Spezialist für für linguistische und andere Belehrungen
(sch.... Wessi halt

der bastelneger hat gesagt…

Es wird immer offensichtlicher: Hier radikalisiert sich ein BRD-westdeutscher-Modernisierungsverlierer, vermutlich auch noch Schwabe und aus dem notorisch unterbezahlten und alkoholgeschwängerten Bewachungsgewerbe stammend oder mittlerweile in Hartz IV endgelagert.

Diese BRD-Abgehängten haben seit 1990 schon Probleme mit ost- bzw. mitteldeutschen wirklichen Fachkräften, meistens gut qualifizierte Leute aus dem MfS oder von den Grenztruppen, die gleich nach der Wende in Führungspositionen ins westdeutsche Bewachungs- und Werkschutzgewerbe drängten, das zuvor von Alkohilkern, Behinderten, versehrten Rentnern und sonstwie Irren dominiert war. Ich habe das als teilzeit-nachtdienstbewachender Stundent miterlebt und mich gewundert, wie die Qualität der Kollegen plötzlich nach 1990 um ca. 400 Prozent anstieg. Vom MfS-Offizier bis zum NVA-Kampfschwimmer war da alles dabei bei den neuen Kollegen. Die haben Mitarbeiter wie den wolpi natürlich kaltlächelnd abgehängt...

Ich weiß, ppq, ich provoziere, aber das musste jetzt mal sein...

der bastelneger hat gesagt…

Man sehe mir die verhagelte Ortographie nach ("Alkoholikern", "Student"), es ist schon spät... - Eine Korrekturfunktion wäre wünschenswert.

der bastelneger hat gesagt…

"Orthographie", arghhh...

wolpertinger hat gesagt…

Sie basteln wirlich und tatsächlich am Negernivau,Herr arrrgh.
Ist ist Ihnen auch gelungen, mon Säure.Gratuliere,schärfer darf man Hallenser ja nicht kritisieren Sonst bekommt man ja die geballte Wucht und Macht der
HFC-Fraktion und Orthograpie-Spezialisten zu spüren.Wart ihr schon immer so spezialisiert,oder habt ihr das erst nach dem „Beitritt“ erlernt.Orthographisch vermute ich die erste Variante.
Viel Spass noch beim Orthographischen verzehren von Bananen,kleiner eingebildeter Ossi-Döskopp.
@ppq
Für die vulgären Ausdrücke wie Orthograhie,etc.,möchte ich mich vorsorglich entschuldigen.Es lebe der Leuchtturm.Ein dreifach Hoch auf die Orthographiespezialisten in Halle .Hurra,Hurra, arrghh.

der bastelneger hat gesagt…

Mannomann, woher kommt nur all dieser Hass? Das ist wirklich schlimm. Hass wegbasteln!

ppq. so hat gesagt…

auch hier gilt seit der rechtschreibreform von 1996 die toleranz andersschreibenden gegenüber. es ist beides richtig, ortho und orto. deutschland hat damals schon seinen führungsanspruch auch über die alten griechen angemeldet, die ihr ὀρθός noch mit gefühltem H schrieben wie orthós, also „aufrecht“

wer sich heute über eine leichte schreibweise erregt, die es auch denen, die nicht wissen, wie etwas geschrieben wird, möglich macht, richtig zu schreiben, schürt den hass auf legastheniker (nich nicht: legasteniker) und sollte sich an die eigene nase fassen

derherold hat gesagt…

Können wir bitte Bodo Ramelow aus dem Spiel lassen ?

wolpertinger hat gesagt…

Bodo Ramelow ist Orthographiker?:danke,wußte ich noch nicht.Es erscheint der Kommentar vom Neger plötzlich in einem ganz anderen Licht.Hoffe,ich habe dem Linguisten nicht schon wieder mit Tüpföhler oder falsch angewannter SPO-Verwendung die offene Flanke geboten,oder gar seine grammatikalischen Gefühle verletzt.

wolpertinger hat gesagt…

angewander,bzw. falsch angewendeter natürlich, werter .Herr Obalehra,werde das zur Strafe hundertmal niederschreiben und Ihnen
Morgen vorlegen.Haben Sie als geübte Intelligenzbestie vielleicht einen Tipp für mich,wie man Flüchtigkeitsfehler vermeidet,Herr bastelnder Nobelpreissträger und Neger?Wäre wirklich dankbar,von einer Koryphäere ihres Schlages dazuzulernen.

der bastelneger hat gesagt…

@wolpi

Das wird jetzt hier wohl sowas wie der "Ode an Putin"-Thread. Aber das war vor Ihrer Zeit.

Jedenfalls mühsam, immer wieder im ppq-Blog zurückzuspringen, um Ihnen therapeutisch beizustehen.

Genereller Tipp: Kein Bier vor 18 Uhr und mal was Kreatives machen, z. B. Strohsterne für den Christbaum basteln. Auch ein Friedhofsbesuch oder der Omma im Heim eine Freude machen wirkt manchmal Wunder. Dann stecken Sie auch Ihren offenbar ziemlich ausgeprägten Halbbildungsknacks leichter weg.

wolpertinger hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Volltro Äh Vollgebildeter,Sie sind ein waschechtes,na bei Ihrer „Bildung“ werden sie schon wissen was.Fängt mit A an hört mit ch auf,das Wort.

ppq. so hat gesagt…

ich beobachte das aufmerksam, zusammen mit den kollegen vom verfassungsschutz. wir möchten zusammen mit der bundeszentrale für politische bilder einen sammelband herausgeben, der sich aus der innenperspektive mit der geschichte einer radikalisierung befasst. dazu stellen ca. 127 experten dann ihre fußnoten. viele sind inwzischen frei, weil die 3000 seiten mit korrekten anmerkungen zu hitlers "mein kampf" (seitenzahl 164) fertiggestellt sind

den band wird es dann hier als e-book geben

der bastelneger hat gesagt…

Schön, das mit dem Sammelband. Ich klinke mich jetzt aber an dieser Stelle aus, weil die naechste Radikalisierungsstufe ist dann wohl Post vom Bombenbastler. Bis denne.

ppq. so hat gesagt…

da hätte nixon energisch widersprochen. damals galt noch, dass man mit einem bäng ging: i've never been a quitter