Google+ PPQ: Doku Deutschland: Geld ist ein Hebel des Stärkeren "

Samstag, 26. April 2014

Doku Deutschland: Geld ist ein Hebel des Stärkeren

Min. Zimmergröße: 20m² Max. Miete: 5€
Mona (w), 31 sucht WG-Zimmer in Berlin Friedrichshain (Rauche nicht)

Ich, 31, bin eine fröhliche offen linke* und offen feministische Studentin der Geschichte (HU) und suche eine weltoffene und antikapitalistische WG in Friedrichshain/Kreuzberg. Ihr solltet alternativen Lebensmodellen gegenüber aufgeschlossen sein und Toleranz zu euren obersten Werten zählen. Ebenso wäre es super, wenn sich bereits eine Waschmaschine zur Mitbenutzung in der WG befindet. Ich halte nichts von Aggressionen und Machtspielen, daher suche ich eine 100prozentige Frauen-WG, in der mensch sich aktiv gegen Terror, Krieg, Rassenwahn, Faschismus, Chauvinismus und US-Kulturimperialismus einsetzt. Ich selbst lebe vegan und finde es für ein längerfristiges Zusammenleben sinnvoll, wenn tierische Produkte in meiner Wohnung kein "zu Hause" finden.

Ich bin grundsätzlich pflegeleicht, muss aber auch mal sagen dürfen, wo bei mir die Grenzen sind und wann ich niemanden sehen möchte. Das gehört für mich zu einem ehrlichen Zusammenleben dazu. Ich hatte in der Vergangenheit leider des Öfteren Erfahrung mit Menschen machen müssen, die geblieben sind, wenn ich sie darum bat, die Wohnung (temporär) zu verlassen.

Ich biete im Gegenzug für ein Zimmer (20-30qm) Arbeiten im Haushalt, Reparaturen und Gespräche an (auch therapeutisch). Geld ist ein Hebel des Stärkeren, womit ich mich nicht identifizieren kann. Da ich andere Haltungen aber respektiere, würde ich mich anteilig an WLAN und Strom beteiligen (auch wenn das zum Grundbedarf des Menschen gehört und damit unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden MUSS.)

Ich freue mich aufs "Casting".

Mona

Hier wäre auch gleich ein Angebot für die grundsympathische Mona


PPQ dokumentiert in der Reihe Duko Deutschland den oft quälenden Alltag von engagierten Randgruppen abseits der großen Schlagzeilen

Mehr Doku, mehr Deutschland:
In Beifallsstürmen
In der Markttransspaernz-Zentrale
Copy and Waste
Der vierte Mann der NSU
Mein Leben als Escort
Ich, der Umweltbotschafter
Grass endlich geehrt
Beim letzten deutschen Autofahrer
Bekenntnisse eines Blitzkriegers
Wahrheit ist flexibel
Ein Land aus Pfand
Sorgen auf der Sonnenbank
Rock an der Rütlischule
Schwimmen mit Sirenen
Hausbuchführer im Widerstand
Ich dagegen bin dafür
Der Marcellator der Herzen
Die Stimme des Bauchtrainers
Am Tresen verhaftet

Kommentare:

Kurt hat gesagt…

Ich halte die Anzeige für einen HOAX!
Nicht nur, das eine ähnliche, lustigere Anzeige schonmal vor ca. zwei Jahren durchs Netz geisterte, allerdings mit mehr Betonung auf Gender Mainstreaming und Feminismus. Es ist auch so, daß in diesem Anzeigenportal einfach jeder schreiebn kann.
Hier wurde es den feindlich-negativen Elementen des Klassenfeindes zu einfach gemacht, ihre Hetzreden zu verbreiten.

ppq. so hat gesagt…

deshalb machen wir ja mit, um zu warnen!

Anonym hat gesagt…

Stimme der Hoax-Vermutung zu.
Indes wäre es fürwahr ein veritables Musterissimus-Beispiel für den Habitus der rezenten bundesdeutschen Fo.., äh pardon Zicke. Denn kein Aspekt der Totalverblödung, des von feministischem Grössenwahn induzierten Hochmuts, grosskotziger von sich Eingenommenheit, das Herauswürgen all der Pawlow-Reflex-Mantras, die dem bundesdeutschen Gehirnvollwasch-Aschkriecherle und speziell der Bundes-Geissziege eingetrichtert wurden, bleibt aus. Das wäre der Endsieg des Antifa-Genderismus-Ökologismus-Mukuismus. Lächerliche Papagai_Innen, die die geistigen Blähungen ihrer Dressur-Diskurshoheiten unablässig herausfurzen.


Ano-Nymus

R.A. hat gesagt…

> Hier wäre auch gleich ein Angebot
> für die grundsympathische Mona
Aber nein - die Ausbeuter in dieser WG wollen 235,- Euro im Monat.

Anonym hat gesagt…

wünsche dieser Zeckin einen Abstieg in die kapitalistische Oralhölle unter Aufsicht eines Kanacken - Therapie für die Innenenenenen .