Google+ PPQ: Mission accomplished

Dienstag, 1. Januar 2008

Mission accomplished

"Erstmals seit Jahren wieder Silvesterfeier in Bagdad", meldet unsere Lieblingsagentur dpa heute fidelfröhlich zum nagelneuen Jahr und auch der Rest der Meldung kann nicht von dem Land handeln, in dem den amerikanischen Kriegstreibern, die nur aufs Öl aus waren, keinen richtigen Plan für nach dem Sieg hatten und bald nun vor dem Terror werden kapitulieren müssen, allmählich das Heft des Handelns aus der Hand gleitet: In der irakischen Hauptstadt Bagdad feierten die Menschen erstmals seit Jahren an Silvester wieder nachts auf den Straßen. Einige tanzten, Jugendliche zündeten Feuerwerkskörper. In den vergangenen Wochen und Monaten war die Gewalt im Irak deutlich zurückgegangen. Die Zahl der zivilen Toten infolge der Konflikte sank nach offiziellen Angaben von 3450 im Monat November 2006 auf 650 im vergangenen November.

Kommentare:

Eisenschwein hat gesagt…

zwei beobachtungen noch dazu:
1. dpa fotografiert jeden sack reis im irak, jeden mauerstein und jeden schuss in die luft. von den feiern in bagdad gibt es bisher kein einziges bild.
2. die nachricht, dass es im so genannten nahost-konflikt 2007 weniger tote gegeben hat, dafür der hamas-fatah-kampf mehr opfer forderte, hat sich bis jetzt auch noch nicht zum medialen dauerläufer entwickelt. man stelle sich vor, es sei anders herum gewesen.

binladenhüter hat gesagt…

das palizeug hätte ich schon gepostet. wenn ich denn dazu gekommen wäre