Google+ PPQ: Todeskampf trotz Baby-Booms

Dienstag, 29. Mai 2007

Todeskampf trotz Baby-Booms

PPQ war für einige Tage in Afrika unterwegs bzw. wegen eines Umzugs verhindert. Jetzt ist PPQ wieder da. Zwar sind die Umstände nicht berauschend (DSL fehlt, Modem ist kaputt etc.), doch der HZ werfen wir trotz widriger Umstände gerne ein paar Zeilen nach. Da meldet doch erwähnte HZ vor einigen Tagen Folgendes: „Baby-Boom in Sachsen-Anhalt“. Das könnte erfreulich sein (Sachsen-Anhalt trotzt dem demografischen Trend), wenn nicht just einen Tag später gemeldet würde: „Sachsen-Anhalt stirbt aus“ (oder so ähnlich). Der Witz ist nicht, dass sich die Meldungen inhaltlich ausschließen. Der Witz ist, dass die HZ die statistischen Hintergründe nicht kenntlich macht. Mit ein wenig Engagement ließe sich nämlich deutlich zeigen, dass Geburten keine Zuzüge sind und Sterbefälle keine Wegzüge. Man könnte also lehren: Demografische Nachrichten beziehen sich auf unterschiedliche Datensätze und sind somit oftmals nicht miteinander vergleichbar. Die prognostizierte Einwohnerzahl des Landes ist eben nicht die prognostizierte Einwohnerzahl des Landes. Oder man lässt das bleiben – und seine Leser im Unklaren.

Keine Kommentare: