Google+ PPQ: Toller Trubel um Tötungsgerät

Freitag, 30. Mai 2008

Toller Trubel um Tötungsgerät

Das knattert und brummt, dröhnt und kreist und die "Ereignisfernsehsender" (Phoenix) halten wie wild mit der Kamera drauf. Als hätte es nie eine Klimakatastrophenhysterie gegeben, flattert zur Internationalen Luftfahrausstellung über Berlin ein halbes tausend phantastischer Flugmaschinen, verbrannt wird tonnenweise Kerosin, das vieltausendköpfige Publikum, die Nase durchweg in den Himmel gesteckt, applaudiert begeistert tieffliegenden Kriegsmaschinen und auch die Klimaschutz-Kanzlerin Angela Merkel patscht begeistert von soviel hochtechnisiertem Tötungsgerät die Hände zusammen.

Ein großer Spaß, diese "Leistungsschau der Luftfahrtindustrie" (ntv), zu der diesmal die Rekordmenge von 1300 Ausstellern gekommen ist. Demnächst live auf allen Kanälen: Die „Hemus 2008“-Messe für Militärtechnik in Plowdiw, auf der den Fans Streubombem light vorgestellt werden sollen, die Internationale Messe für Militärtechnik, Technologien und Waffen in Omsk, die mit innovativen Vertriebswegen für Flakgeschütze aufwarten will, und natürlich Schaltungen zur großen Defence System & Equipment International in London, auf der auch wieder viele der teilnehmenden Länder beschuldigt werden, die Menschenrechte zu missachten. Klimakonferenz anschließend im Nachtprogramm, denn da sind die Bilder immer nicht so tagestauglich.

Keine Kommentare: