Google+ PPQ: Achtjährige verhindern mutig Amoklauf

Freitag, 26. Februar 2010

Achtjährige verhindern mutig Amoklauf

Zwei achtjährige Schülerinnen haben durch große Aufmerksamkeit und mutiges Eingreifen einen mutmaßlich bevorstehenden Amoklauf an einer Wittenberger Grundschule verhindert. Die beiden Mädchen hatten eine "männliche Person" (Polizei) gesehen, die "unter Mitführung eines pistolenähnlichen Gegenstandes" das Schulgebäude betrat. Sofort reagierten beide, wie sie es im Fernsehen gesehen hatten: Die Schulleitung wurde informiert, die ließ sofort alle Schüler wegen der ohnehin anstehenden Hofpause aus Gebäude bringen und rief die Polizei.

Eine sofortige Durchsuchung des gesamten Gebäudekomplexes brachte keine Waffen oder gefährlichen Gegenstände ans Licht, auch eine verdächtige "männlicher Person" wurde nicht gefunden. Allerdings konnte ein 14-jähriger Schüler ermittelt werden, der zur fraglichen Zeit "die Schule betreten haben soll" (Polizei). Dem Beschuldigten wurde rechtliches Gehör eingeräumt, er machte aber "zur Sache bisher keine Angaben" (Polizei).

Inzwischen haben sich weitere Zeugen gemeldet, die gesehen haben wollen, wie männliche Personen Schulgebäude in Bernburg, Wittenberg, Halle und Makranstedt betreten haben sollen. In allen Fällen hätten die Verdächtigen verdächtige Gegenstände, zum Teil in Form von Tüten, Beuteln oder Aktentaschen bei sich geführt. Auch in Berlin, Chemnitz und Wiesbaden seien ähnliche Fälle beobachtet worden. Die Polizei ist an allen mutmaßlichen Tatorten mit Einsatzkräften vor Ort, Psychologen betreuen die traumatisierten Schülerinnen und Schüler, die Bundeswehr hat mit einer Sondergenehmigung des Parlaments, die vom Ältestenrat ohne Aussprache vereinbart worden war, die Versorgung übernommen. Das Bundeskanzleramt hat einen Krisenstab gebildet, der noch im Laufe des Abends zusammentreten wird.

Kommentare:

vakna hat gesagt…

Wo zum Teufel ist Makranstedt?

GuugelÖrs fragt bei der Eingabe "Meinten Sie: Markranstädt, Leipzig, SN?" und das ist auch meine Frage.

ppq hat gesagt…

jaja, da sind auch welche gesehen worden!

harrytisch2009 hat gesagt…

das in bernburg waren vielleicht übereifrige genossen, die unterschriften dafür sammeln wollten, unsere stadt in hilde-benjamin-stadt umzubenennen.

dabei ist die meinung dazu in unserem autorinnenkollektiv noch nicht vollständig gefunden: klar sind wir stolz auf die große tochter unserer stadt, aber immerhin wurde ja auch nicht trier zu karl-marx-stadt, sondern chemnitz. von daher sollen sich auch bottrop, stockstadt oder lingen an der lahn noch hoffnung machen können...

VolkerStramm hat gesagt…

Couragiert, PPQ, couragiert

Tutinho Bull hat gesagt…

In Markrans gibts sowas nisch. Da herrscht noch Bullenzucht und Ordnung.