Google+ PPQ: Die Flamme der Freiheit raucht nicht mehr

Montag, 8. Februar 2010

Die Flamme der Freiheit raucht nicht mehr

Für anderhalb Wochen war der "junge Mann aus Barth" ein Star, der Zehntausende magisch in seinen Bann zog. Kaum in der Lage, geradeaus zu sprechen, zeigte der übergewichtige Rechtsradikale, wie man auch völlig ohne Talent, Idee und Charisma seine fünf Minuten Ruhm haben kann. Mehr als 50.000 Zuschauer versammelte der Rechtsradikalist im weißen T-Shirt, Google findet inzwischen 33.000 Fundstellen zu seinem Künstlernamen und überall hagelte es verheerende Bewertungen für seine Versuche, Deutschland per Rapgesang zu türkischen Diskorhythmen von allem Fremden zu befreien.

Ein Schlag gegen die rechtsextreme Szene, die seit der Veröffentlichung der Homosexualität des Chefs der Wehrsportgruppe Hoffnung nicht mehr soviel Hohn und Spott zu ertragen hatte. Statt Angst zu verbreiten und den Qualitätsmedien Gelegenheit zu geben, die ausgeklügelte "Web 2."-Strategie der intellektuellen Rechten zum Anlass für angestrengt ausgedachte Analysen zu "No-Go-Areas" und der unmittelbar bevorstehenden Errichtung des Dritten Reiches durch Verfassungsschutz und BND zu nehmen, wurde der blitzblöde Kamerad aus Barth ausgelacht und niedergemacht. Die von ihm beschworene "rauchende Flamme der Freiheit" drohte, die gesamte Neue Rechte in einen tiefen Abgrund aus kollerndem Gelächter zu ziehen.

Bis die Kämpfer gegen Rechts endlich eingriffen. Weil der junge Mann aus Barth mit seinem holpernden Hiphop-Hymnen dem Ruf der Rechten mehr schadete als alle Aussteigerprogramme der vergangenen zehn Jahre, ließ das mit Herzblut und völlig ohne Hirn hergestellte Video jetzt wegen "eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen" sperren. Die "Flamme der Freiheit", nun "raucht" sie nicht mehr. Nur hier, doch wer weiß, wie lange noch. Nachdem Youtube den Star rausgeschmissen hat, kommt seine Peinlichkeit nun hier zu Ehren:


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sorry, WER ließ das Video sperren?

ppq hat gesagt…

jemand, der sich beschwert hat wohl

ppq hat gesagt…

nun ist es ganz gesperrt

Die Anmerkung hat gesagt…

Die Flamme der Freiheit raucht wieder!

ppq hat gesagt…

warte mal ab, wie lange sie raucht.

Die Anmerkung hat gesagt…

Die kann solange rauchen, solange es Videoportale gibt.

ppq hat gesagt…

jawoll, jetzt raucht es dank dem fetten Kimble alias Kim Schmitz auch hier wieder. in HD, für trash-cineasten

VolkerStramm hat gesagt…

noch mehr trash für cineasten

VolkerStramm hat gesagt…

Und noch mehr trash-TV .

Und sehen wir, wie dieser Lügner lügt.
Jeder Normale würde ein Verfahren an den Hals kriegen.
Selbst die bekloppte Rebecca aus Mittweida wurde bestraft; obwohl man bei der noch irgendwas mit Pubertät als mildernde Umstände geltend machen kann.

Mannichl ist ein ausgewachsener Polizeidirektor, wenn der lügt ist das per se eine andere Qualität. Und wenn durch seine Lügen 4 Unschuldige durch Freiheitsberaubung (doch, doch, das ist keine Übertreibung) geschädigt werden, wenn zig Polizisten wochenlang lahmgelegt werden (meine Kostenschätzung zehn Millionen, wer steht eigentlich dafür gerade?) nur um zu vertuschen, dass der Lügner lügt – dann ist es eine andere Qualität als der 16-jährige Volltrottel.

Tut mir leid, liebe Leute, aber hier sind die Gewicht wohl nicht ganz richtig verteilt.
„der junge Mann aus Barth" ist ein Vollidiot, der aber niemand was tut. Kein Mensch wird durch ihn Opfer von Verbrechen oder Behördenwillkür; seine Trotteligkeit kostet uns keine zehn Million, sondern – gar nichts.
Was erfreulich ist. So bleibt immer genug übrig für die Alimentierung der Schlägerkommandos der Antifa-SA. Sind alljährlich ja nur knapp über hundert Steuermillionen - zzgl. ein paar gebrochene Knochen und anbrannte Polizisten.

Die Anmerkung hat gesagt…

@ppq

Ist das dieser Kimbnle auf der Flucht? Oder hat er seine Strafen abgedient und darf sich nun der freien Marktwirtschaft erfreuen?

Letzteres hat er ja früher auch gemacht.

Anonym hat gesagt…

Für mich sieht das aus wie eine Probeaufnahme, die nie zur Veröffentlichung bestimmt war, bis sie irgendein Kumpel dieses national engagierten Jugendlichen zufällig in die Finger bekam.

ppq hat gesagt…

jawoll, dieser kimble. der fette schampusmillionär, der immer im fernsehen war und dauernd pleitze ging. ein äußert jetztzeitiger menschentyp.


@anonym: so wird es gewesen sein