Google+ PPQ: Fundsachen zum Ernährungsplan der Bundesregierung

Mittwoch, 9. Mai 2007

Fundsachen zum Ernährungsplan der Bundesregierung

oliver-luksic.blogspot.com: ". Der politisch-gesundheitlich korrekte Mensch der Zukunft ist wohl schlank, Nichtraucher, Antialkoholiker, Müsliesser und hat mindestens drei Kindern, die natürlich in der staatlichen Kindekrippe sein müssen. Dazu ist der Mensch der Zukunft Radfahrer und/oder Fußgänger, welcher dem individuellen Wohnen abschwört, in einem Energiesparhaus mit Ikea-Möbeln wohnt und weder Auto noch Billigflugreisen nutzt. Dieser Lebensstil muss endlich großzügig subventioniert werden!"

www.bissige-liberale.com: "Einigen Verbraucherinnenschützerinnen reicht das selbstverständlich nicht. Das von Frau Künast geforderte Werbeverbot für bestimmte Produkte wird wohl nicht ausreichen - wie wäre es gleich mit einem Verkaufs- und Verzehrverbot? Wer eine nicht geringe Menge Gummibärchen mit sich führt, kommt gleich vor ein Schnellgericht. Und wer Schnellgerichte zu sich nimmt, wird für zwei Tage eingelocht."
any questions?

Kommentare:

binladenhüter hat gesagt…

aus w:o _Parteien fordern Retaurantschliessung um 20 Uhr! Im Zuge der deutlichen Entschlackung des deutschen Volkskoerpers bis 2020 wird es auch zu einer verstaerkten persoenlichen Betreuung durch einen Sozialarbeiter ihrer Wahl kommen {zweimal wiegen im Jahr sonst weniger Rente}. Die SPD spricht sich fuer eine umfassende Regelung aus. Fuer den Buerger wird substitionierende Hilfe bei der Beseitigung des Problems (Fett) garantiert. Fuersorglich werden alle Restaurants ab 20 Uhr geschlossen und der Lebensmitteleinkauf auf 3 Stunden taeglich begrenzt!!!!


Die SPD sucht dringend neue Minderheiten zum Gaengeln und in die Fresse hauen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gundermann hat gesagt…

ddr 2.0 eben ....