Google+ PPQ: Endlich: EU-Umfrage zeigt riesige EU-Begeisterung der Europäer

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Endlich: EU-Umfrage zeigt riesige EU-Begeisterung der Europäer

Im Kampf gegen Fake News zeigt diese ZDF-Grafik die überschäumend große Begeisterung der Europäer für ihre Gemeinschaft - und, wo bis zur EU-Wahl noch nachgearbeitet werden muss.

Nehmt das, ihr Meckerer und Kritikaster, rechtpopulistischen Hetzer und ewigen Nörgler! Die Deutschen haben nach einer neuen Umfrage nicht nur ein überwiegend positives Bild von der Europäischen Union (EU), nein die Zustimmung für die EU ist europaweit sogar auf Rekordniveau!

Vier von fünf Befragten (81 Prozent), so die aktuelle Eurobarometer-Umfrage, halten die Weltfriedensgemeinschaft für Gottes größtes Geschenk an die Menschheit seit Jesus‘ Besuch auf der Erde. 74 Prozent sagen, ohne EU sei ein Leben nicht vorstellbar, immerhin noch 62 glauben, dass die Mitgliedschaft in der Gemeinschaft auch für sie persönlich eine gute Sache sei, weil in der Familie – etwa bei Geburtstagsfeiern – so immer schnell ein Thema zum Smalltalk gefunden werden könne. Das geht aus einer Umfrage im Auftrag des Europaparlaments hervor, das dem durchführenden Institut keinerlei Antwortprozente vorgegeben hatte.

Umso größer ist der Jubel in Brüssel, wo angesichts der von Hetzern und Hasser beförderten Anti-EU-Stimmung kaum jemand mit solchen hervorragenden Zustimmungswerten gerechnet hatte. EU-weit liegt der Wert der EU-Begeisterung mit 62 Prozent so hoch wie seit 25 Jahren nicht. Zudem sind knapp 29 der verbleibenden 38 Prozent der Befragten „überwiegend“ oder „ganz überwiegend“ begeistert vom Gemeinschaftserlebnis und den vielen klugen Entscheidungen des EU-Parlaments. Damit übertrifft die EU-Begeisterung prozentual sogar noch den Stolz, den die Deutschen für ihre Politiker empfinden.

Ein Großteil der Deutschen (76 Prozent) ist zudem einhellig der Meinung, dass gerade sie keinen Grund zur Klage hätten, schließlich sei Europa nun endlich ein Kontinent, auf dem Deutschland das Sagen habe. Wermutstropfen: Italien, derzeit von linken und rechten Populisten regiert, ist das einzige Land, in dem eine offenbar - mutmaßlich durch russische Trolle - irregeführte Mehrheit der Bürger laut der Erhebung nicht der Ansicht ist, dass jegliches Leben auf der Erde erlischt, wenn das Licht in Brüssel und Straßburg ausgeht. Dort begrüßen nur beklagenswerte 42 Prozent der Befragten die Mitgliedschaft in der EU, diese sind dafür aber umso entschiedenere Europäer.

An der repräsentativen Umfrage für das Eurobarometer haben zwischen dem 8. und dem 26. September 27.474 Menschen aus allen 28 derzeitigen EU-Staaten teilgenommen, 1507 davon kamen aus Deutschland. Die Umfrage wird zweimal jährlich im Auftrag des Europaparlaments durchgeführt und hat das Ziel, den Menschen draußen in den Mitgliedsstaaten vor Augen zu führen, welche große Gnade es ist, offen sagen zu dürfen, wie gut man die Mitgliedschaft seines Landes in der EU findet.



Kommentare:

Erklär-Problembär hat gesagt…

Soso, 27.000 von etwa 500 Mio EU-Bürgern wurden also befragt.

Welche Relevanz soll das haben? Das lässt sich ja nicht mal in Promille berechnen.

Außerdem kommt es darauf an, wen man wie fragt, um das positiv klingende Ergebnis zu erhalten, das man braucht, um skeptischer werdendes Wahlvieh auf Wunschkurs zu bringen. Wenn so ein Europa-Piefke nämlich dämlich hört, dass 27.000 die EU toll finden, reiht der Trottel sich doch gleich untertänig ein in die seiner Meinung nach riesige Mitläufer- bzw. Mitmarschiererherde. Das nennt sich dann stolz normales Sozialverhalten.

So manipuliert die nicht nur europäische sondern globale Luxus-Elite ihre Sklavenheere dazu, den Frondienst freudig zu leisten, deren Rahm sie dann oben nimmersatt abschöpfen.

Aber der Idealstandard-Schwachmat kapiert das in seiner einfältigen Vielfalt nicht und betet seine Obrigkeiten an wie seine Mittelaltervorfahren die ihren. Es gibt für schlichte Gemüter nun mal Herren, die befehlen und Knechte, die devot bis beflissen gehorchen. Darauf basieren alle Diktaturen, egal unter welcher Flagge sie agieren. Es wird immer Begeisterte und Fanatiker geben, die für ihre "gute weil gerechte" Sache auch grausamste Verbrechen begehen. Unsere Geschichtsbücher sind voller solcher Massenwahn-Massaker.

... und wenn die Europäer sich aktuell nicht bekriegen und abschlachten wollen, dann importieren sie naiv primitive Barbarenheere, die das für ihren Propheten und Allah tun, um die totalitäre Weltherrschaft der Rechtgläubigen zu erringen.

Ja, es ist also echt zum begeistern, denn die Geister, die man infantil rief, wird man nun nicht mehr los. Prima also, dass es solche Weiterschlaf-Umfragen für all die wachkomatösen Weltretter gibt. Dann muss man/frau/xyz sich keine Zukunftssorgen machen ... oder etwa doch?

Schlaf, Kindlein, schlaf,
der Vater schächtet ein Schaf,
die Mutter ist ein Opferlamm,
das außer quäken kaum was kann.
Schlaf, Kindlein, schlaf.

Anonym hat gesagt…

Seid dabei und zeigt den Eliten und den kommenden Generationen, dass dieser Pakt nicht in unserem Namen geschrieben wurde.
Zeigen wir unseren Volksvertretern, dass wir nicht wollen, dass er unterschrieben wird!

Die erste Demo startet am 4.11. um 17:00 in Wien am Mohammad Asa Platz vor der UNO City. Eine Demo in Deutschland wird folgen.

:point_right: Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/334541660439265/

:point_right: Deine Unterschrift gegen den Pakt: https://migrationspakt-stoppen.info/

https://youtu.be/Kuz2AoDmsmw
Hier gibt es twitter, FB header und eine Grafik zur Verbreitung :smiley: