Google+ PPQ: Lügenpresse-Wunschkonzert: Wie ihr wollt "

Dienstag, 5. Januar 2016

Lügenpresse-Wunschkonzert: Wie ihr wollt

Es herrscht Angst und Verunsicherung in den Großraumbüros der Großredaktionen. Zwar ist es keine Lüge, vier Tage lang kein Wort über die öffentliche Silvester-Sexorgie von Köln zu berichten, die Staatsfernsehzuschauer des ZDF aber haben auch das wieder falsch verstanden: Sauer sind sie, sie reagieren mit rassistischer Hetze, Pegida-Parolen und Beschuldigungen, die von Klischees strotzen. Lügenpresse! Bevormundung! Nur weil die falschen Täter in Köln über Frauen hergefallen seien, werde der Fall unter der Decke gehalten.

ZDF Plus, eine Art Elf99 des Mainzer Gebührenfunks, öffnete deshalb jetzt den Wunschbriefkasten. "Was denkt ihr: Wie sollte @heuteplus über die Übergriffe in der Silvesternacht in Köln berichten?", fragt die Redaktion vorsichtig und am Rande einer sprachlichen Neutralität, die nur noch vom Wort "Übergriffe" gestört wird. Sollen wir, so ist das zu verstehen, überhaupt davon berichten? Oder lieber nicht den Falschen eine Plattform geben? Sollen wir nur Bilder zeigen? Oder - dahin geht der Trend aktuell - statt der Täter die Polizei verantwortlich machen?

Ein Notruf in kargen Zeiten, in denen jedes Medium jeden Tag aufpassen muss, was es schreibt, um Kritik aus dem Kanzleramt zu verhindern. Längst sind die journalistischen Grundsätze, die früher anstelle von Parteidirektiven und Twitterumfragen die Berichterstattung leiteten, irgendwo zwischen den Kisten mit Anti-Putin-Munition, dem EU-Propaganda-Feuerwerk, den Fässern mit Salbungsöl Marke Merkel und der ätzenden Lauge zur Säuberung der Straßen von menschlichem Pegida-Müll verschüttgegangen.

Was nun? Da die jüngere ZDF-Redakteursgeneration gar nicht mehr gelernt hat, zu berichten, was ist, sucht sie in der Stunde der größten Ratlosigkeit, wenn die Realität sich gegen die seit Jahren gemalte Bilderwelt verschwört, nach Prokura durch die Bildschirmopfer. Sollen? Berichten? Oder sollen wir es sein lassen, weil das alles ja gar nicht so schön ist?

Doch das Wunschkonzert gefällt dem Volk auch wieder nicht. Wozu müsst ihr das fragen?, heißt es da. Berichtet doch einfach Fakten! Machen wir doch, antwortet ZDFplus, spürbar genervt. Hahaha. "Und weil ihr nur über Fakten berichten wollt, fragt ihr die Zuschauer, wie ihr berichten sollt?", beckmessert sofort einer zurück.

Nein, da ist keine Liebe mehr.

Lügenpolizeimeldungen: POL-K: 160101-1-K/LEV Ausgelassene Stimmung - Feiern weitgehend friedlich




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die große Sehnsucht ist, dass die Leute sagen: "Gar nicht!"

Die Anmerkung hat gesagt…

Liebe Leserinnen und Leser,

im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf ONLINE-ILLU finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.
-----
Weiß zufällig jemand, welche Artikel für den öffentlichen Disput ausgewählt wurden? Es müssen ja mehrere sein.

Carl Gustaf hat gesagt…

Und die Reaktion der Grande Dame: "Merkel fordert respektvollen Umgang mit Fremden" (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-fordert-respektvollen-umgang-mit-fremden-a-1070550.html)

Ich prophezeie mal, dass sich das zum politischen Fukushima für Grüne/SPD/CDU in Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen.

Anonym hat gesagt…

#aufschrei #feminazis

wolpertinger hat gesagt…

Das Schlimme dabei ist,daß die Masse der deutschen Konsumtrotteln und Volldeppen den Schuss mal wieder nicht gehört hat.Oder vielleicht auch einfach nicht hören will(kann,weil zu doof).Und wenn es noch so in den Ohren dröhnt.Mal wieder ne Sprengung im Steinbruch,wahrscheinlich,gell Frau Grümanze?

Carl Gustaf hat gesagt…

Man darf gespannt sein, wenn sich die Berufsrelativierer ala TAZ-Bax usw. wieder aus der Deckung wagen und in atlbekannter Manier die Täter/Opfer-Rolle umkehren? Grundtenor: "mit Burka wäre das nicht passiert".

Die Anmerkung hat gesagt…

@Carl Gustaf

zu spät, denn Proleten-Illu titelte:

Übergriffe in Köln: De Maizière warnt vor Generalverdacht gegen Flüchtlinge

Anonym hat gesagt…

"Übergriffe in Köln: De Maizière warnt vor Generalverdacht gegen Flüchtlinge"

Es geht noch schlimmer: "Merkel verlangt harte Antwort des Rechtsstaats". Aha, die Garande Dame wünscht sich den Rechtsstaat zurück, den sie erst kürzlich eigenmächtig und per Dekret außer Kraft gesetzt hat. Ist das jetzt der Fluch der guten Tat? Oder ein ein erneutes Zeugnis der Unfähigkeit unserer Politiker, die sich lieber mit den Erscheinungen in der sozialen Medien auseinandersetzen als mit der Realität.

Warum passieren ausgerechnet jetzt solche Dinge? Einfache Antwort: Weil es die Herrschaften jetzt können und dürfen, weil sie das lateinische Rechtssystem einen Dreck scherrt.

Anonym hat gesagt…

Garnicht berichten geht nicht. Also wird berichtet, wie man sich Gedanken darüber macht, ob man berichtet. Nach reiflicher Überlegung berichtet man darüber, daß man nicht berichtet, weil man Rassisten keine Hetzgrundlage bieten will. Und schließlich berichtet man über das rassistische Pack, das die Berichterstattung behindert hat. Puh ... wieder mal die Kurve gekriegt.

ppq. so hat gesagt…

herausragend auf den punkt gebracht. bin neidisch

Anonym hat gesagt…

Die Stimmung kippt / ist gekippt / die Leute wachen (langsam) auf...
--- Mitnichten. Davon könnte dann die Rede sein, wenn Leser der SZ (Süddeutsche oder Säggssche), ZEIT oder WELT oder wie auch immer öffentliche Verkehrsmittel nur mit multiplen Hämatomen verlassen würden.
Ist das Titelblatt des letzten "Eulenspiegel" schon bekannt?
-- Zonendödel --

Anonym hat gesagt…

Frau Reker will ja jetzt Verhaltensmaßregeln für Frauen herausgeben. Motto: "Mit Burka wäre das nicht passiert." Die Frau hat die Zeichen der Zeit erkannt. Es regt sich darob auch keiner auf.

der bastelneger hat gesagt…

Am hellsichtigsten meldete sich der historisch und literarisch imposant beschlagene Publizist Michael Klonovsky mit folgendem Beitrag zu Wort, dem eigentlich nichts hinzuzufügen ist:

"5. Januar 2016

Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers erblickte in der silvesternächtlichen Frauenhatz am Hauptbahnhof "Straftaten in einer völlig neuen Dimension". Ganz falsch. Dergleichen geschieht seit Jahrhunderten in zerfallenden Staaten, in die fremde Völkerschaften drängen. Wie normal es ist, zeigen die überaus ähnlichen Vorfälle in Hamburg und wer weiß, wo noch überall. Und wir stehen erst ganz am Anfang."

Wie bestellt, so geliefert, wie der Kaufmann sagt...

Anonym hat gesagt…

ich war heute in der großen grauen Stadt . Das unverschämte Dreckspack feiert seinen Sieg .

keine Polizei mehr ; ich spreche zwei junge Polizisten an ; wir reden - normale Typen - so wie Du und ich .

" wir können Ihr Anliegen gar nicht bearbeiten "

" ist mir klar ; Mikroaggression nennt das der Soziologe ...."

" nun gut - Schwamm drüber ; Morddrohungen in der U-Bahn sind also normal - das hätte ich gerne schriftlich " .

" hören Sie - wir haben eine Pressestelle " .

" ok - und ich habe eine Drehbank , Werkzeuge und gute skills . ( blicke auf die Dienstwaffe ) .

" Sie machen auf mich einen vernünftigen Eindruck - schaun se mal auf die webseite "politikquatschDOTcom "

da ist ein Typ , der nennt sich Sepp - wenn der sich nicht mehr meldet wird es ernst - sagen sie das Ihren Freimaurerkollegen .

willkommen im Krieg


4chan.org/pol

Nachtrag : in Mitteldeutschland befinden sich ca. 17.000 AK 47 Sturmgewehre in Privatbesitz

re Verfassungsschutz : hallo ihr Backpfeifengesichter , wir sind deutlich cleverer als ihr , desu .

Anonym hat gesagt…

+++happening now+++

min. 8 B-2 Tarnkappenbomber in Rammstein betankt ; MRTT Tanker + 4 Tornados fliegen zum Nordpol ( Beobachtung )

Plan B hat gesagt…

Ramstein Air Base, bitteschön (ein em)

Ansonsten: Rammstein: Neue Deutsche Härte ist vonnöten. (Vor allem in der grauen Stadt).

Gernot hat gesagt…

Es findet wieder nur Hetze gegen die ärmsten und schwächsten Mitglieder unserer Zivilgesellschaft statt, die Geflüchteten.
Dabei sollten die Bürgerlichen doch froh darüber sein, dass ihre Zuwanderer unsere Feste mitfeiern. Schließlich ist das auch ein Stück weit Integration!

Anonym hat gesagt…

was is das alles furchtbar

Anonym hat gesagt…

Rahmstein

Anonym hat gesagt…

Wir werden alle sterben...

henry stutzen hat gesagt…

wie üblich überläßt das ZDF das Denken wieder anderen!Selber Denken,liebe Leute beim ZDF!!!
Dafür bekommt ihr Kohle und nicht zu knapp!