Google+ PPQ: Die Bonos dieser Welt

Mittwoch, 6. Juni 2007

Die Bonos dieser Welt

don king bei ppq? nein, der mann mit den elektrisierten haaren ist der nigerianische literaturnobelpreisträger wole soyinka. im vorfeld des g8-gipfels in heiligendamm nimmt er sich die europäer mit helfer-syndrom zur brust, in angenehmer deutlichkeit: "Auf den Rocksänger Bono ist Wole Soyinka nicht gut zu sprechen. „Der hält uns wohl für blöde“, sagt der nigerianische Literaturnobelpreisträger über den Iren und dessen Bemühungen, die Welt auf das Schicksal Afrikas aufmerksam zu machen – beziehungsweise, was er dafür hält. „Diese Bonos, Geldofs, und wie sie alle heißen, sagen, dass man uns helfen muss, und unterstellen damit, dass wir dazu selbst nicht in der Lage sind“, schimpft der Nigerianer: „Das ist Rassismus.“" ob das die unheilige allianz aus peaceniks, attacis, autonomen und npd auch unterschreiben würde?

Keine Kommentare: