Google+ PPQ: Google: 15.000 mal 14 Millionen

Freitag, 2. November 2007

Google: 15.000 mal 14 Millionen

Neuerdings, quasi kurz vor dem endgültigen Untergang, von dem PPQ-Leser schon seit Monaten wissen, ist Google das sechstwertvollste US-Unternehmen. Allerdings hat die kleine Internetbude immer noch nur 15.916 Vollzeit-Beschäftigte - nicht einmal halb soviele wie der deutsche Softwarehersteller SAP. IBM, ein anderer ziemlich großer Hightech-Konzern, beschäftigt stolze 22 mal soviele Menschen wie Google. Und ist nur knapp genauso soviel wert.

Was natürlich an den Geschäftsperspektiven liegt, die viele schlecht informierte Aktienkäufer den beiden Firmen zubilligen. IBM macht so ziemlich alles von Software bis Computer, Google auch, aber ohne selbst irgendeine Schraube in die Hand zu nehmen. Yahoo hingegen macht dasselbe wie Google, jeder Yahoo-Mitabeiter aber erwirtschaftet nur die Hälfte seines Google-Kollegen, der rund 730.000 Dollar umsetzt, wovon 440.000 Dollar als reiner Gewinn hängenbleiben.

Klingt traumhaft und wird auch so bewertet: Jeder einzelne Google-Mitarbeiter ist derzeit 13.8 Millionen Dollar. Und das ist gar nicht so viel - beim Hegde Funds Blackstone etwa liegt dieser Wert sogar bei 63 Millionen. Viel Platz nach oben für Google. Ähm, bevor es dann, wir haben gewarnt!, rasant nach unten geht.

Keine Kommentare: