Google+ PPQ: Wir bleiben länger jung

Freitag, 18. Juli 2008

Wir bleiben länger jung

Das geht nur, wenn man rechtzeitig aufsteht, oder noch früher: Durchschnittsalter der Menschen in Sachsen-Anhalt ist in den vergangenen 18 Jahren gestiegen, allerdings nicht um 18 Jahre, sondern nur um sieben. Damit ist das Land insgesamt älter geworden, dabei aber verblüffenderweise jünger geblieben als rechnerisch nötig gewesen wäre.

Ende 2007 lag das Duirchschnittsalter im arbeitslosesten aller Bundesländer bei 45,5 Jahren. Ursache dafür seien, schreibt die gewohnt besinnungslos formulierende Nachrichtenagentur dpa, "steigende Lebenserwartung, sinkende Geburtenzahlen und die Abwanderung vor allem junger Menschen".

Frauen bleiben mit 47,4 Jahren im Schnitt vier Jahre älter als Männer, zuweilen jedoch, warnt das Statistische Landesamt, sind auch in Sachsen-Anhalt jüngere Frauen und Mädchen unterwegs.

Kommentare:

panzerbummi hat gesagt…

wenn der altersdurchschnitt so weiter steigt, werde ich noch einige zeit drunter liegen - das tröstet mich ungemein.

olaf61 hat gesagt…

So eine Warnung ist immer gut. Ich werde demnächst also Mädchen unter 47 ausweichen.