Google+ PPQ: Apfelfront, erwache

Dienstag, 14. Oktober 2008

Apfelfront, erwache

das sind mal forderungen:

ZENTRALFORDERUNGEN DER FRONT DEUTSCHER ÄPFEL


1. Keine Überfremdung des deutschen Obstbestandes mehr! In der Vergangenheit wurden rein deutsche Obstsorten wieder und wieder durch das Aufpropfen fremder Arten verunreinigt. Schluss damit!


2. Südfrüchte raus! Es kann nicht angehen, dass deutsche Kinder mit Bananen und Apfelsinen aufwachsen und den Nährwert eines guten deutschen Apfels oder einer reinen saftigen Birne nicht mehr zu schätzen wissen. Deshalb: Grenzen dicht für Fremdobst!


3. Weg mit faulem Fallobst! Unter unseren deutschen Bäumen lungert immer mehr faules Fallobst herum. Egal, ob es ehedem an deutschen Bäumen hing, muss es endlich einer der Volksgemeinschaft nützlichen Verwendung zugeführt werden. Macht Fallobst zu Mus!

1 Kommentar:

Tim hat gesagt…

Die Front Deutscher Äpfel denkt historisch zu kurz. Die deutsche Birne ist nämlich in weitaus größerer Gefahr, seit ihr vor 10 Jahren der größte Fürsprecher abhanden gekommen ist.

Wir alle können nur hoffen, daß Kohl 2009 für die CDU noch mal die Kartoffeln(!) aus dem Feuer holen muß.