Google+ PPQ: Keine Atempause, Geschichte wird gebracht

Samstag, 17. Juli 2010

Keine Atempause, Geschichte wird gebracht

Vier Monate nur mussten die Fans ausharren - und schon ist es wieder soweit: Nach der
langen Führernacht im März darf heute ins Attentat hineingefeiert werden. Keine Atempause, Geschichte wird gebracht: Der ehemalige Führer und Reichskanzler und heutige ZDF- und n-tv-Moderator Adolf Hitler schwingt sich 66 Jahre nach dem Attentat an der Wolfsschanze es zu Höchstleistungen im deutschen Fernsehen auf: "Zuerst", bemerkt die Anmerkung, "wird der Versuch unternommen, ihn umzubringen." Das werde wohl schiefgehen, denn leider stehen dafür nur 90 Sendeminuten auf 3Sat zur Verfügung. Da für den Abend auf Vox neue alte Enthüllungen über "Hitlers Vollstrecker" angekündigt sind, sei davon auszugehen, dass aus der Ermordung am Nachmittag wieder nichts wird.

Sage und schreibe über acht Stunden kann der hitzegebeutelte Deutsche dem erfolgreichsten deutschen Seriendarsteller heute auf seinen Wegen durch die Weltgeschichte folgen, erst gegen 4.55 Uhr schließt Spiegel TV seine Enthüllungen über "Die Gesichter des Bösen" ab. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, denn neuerdings wird reingefeiert: Zum Jubiläum am Dienstag hat bislang kein Sender aktuelle Attentatsberichte angekündigt.

Keine Kommentare: